Discover interior ideas » Vortragsforum

Spannende Vorträge auf der LivingInteriors

Internationale Möbelmesse imm cologne 2012, © Constantin Meyer; Koelnmesse
© Constantin Meyer; Koelnmesse

Die LivingInteriors ist das Event für Bad, Boden, Wand und Licht auf der imm cologne. 2014 wird die Messe zum zweiten Mal stattfinden durch ein spannendes und vielseitiges Rahmenprogramm überzeugen. Wert wurde auf eine solide Mischung aus Fachveranstaltungen für Architekten und Designer sowie interessanten Vorträgen für die Endverbraucher gelegt.

The Stage – Info-Treffpunkt in Pure Village für Architekten, Planer und Inneneinrichter

imm_Logo_rounded_RGB_rotAktuelle Trendentwicklungen der Einrichtungsbranche stehen im Fokus des Vortragsforums „The Stage“ auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne 2013 in Köln (14. bis 20. Januar). Das in Pure Village – dieses Jahr erstmals in Halle 3.1 – etablierte Vortragsforum bietet wieder eine Fülle an informativen Vorträgen und spannenden Gesprächsrunden mit namhaften Referenten und internationalen Teilnehmern. Das Programm ist dabei besonders auf das für Pure Village typische Publikum aus Architekten und Inneneinrichtern zugeschnitten.

„Mit dem Vortragsforum ‚The Stage‘ in Pure Village bieten wir insbesondere den kreativen Partnern der Einrichtungsbranche einen zentralen Anlaufpunkt, um sich über neue Entwicklungen in der Szene zu informieren“, berichtet Creative Director Dick Spierenburg. „Wir werden sicher viel Interessantes von den Referenten erfahren und mit ihnen den aktuellen Designdiskurs verfolgen. Ich denke, dass The Stage auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht sein wird und man sich rechtzeitig einen guten Platz sichern sollte.“

informed by cologne: Trendschau und Vortragsforum zu den Interior Trends 2009

Welche Interior-Trends werden 2009 vorherrschend sein? Das Trendforum „informed by cologne“ gibt Antworten.

In Vorträgen zu den Themen Farbe & Licht, Form, Funktion, Muster und Material erfährt man, wie die Zukunft der Wohnraumgestaltung aussehen wird. Außerdem stellt eine Ausstellung im Messeboulevard die vier Trends vor:

· Extra Much: Überschwang und Extreme sind angesagt. Kennzeichnend ist das Ausloten der Grenzen bezüglich Material, Form und Konstruktion.

· Near and Far: Die Natur mit ihrer komplexen, aufeinander bezogenen Makro- und Mikrostruktur besitzt Vorbildcharakter. Scheinbar Gegensätzliches wird miteinander kombiniert.

· Tepee Culture: Die nomadenhaften Wurzeln des Menschen und seine Naturverbundenheit spielen eine große Rolle. Es zählt das unmittelbare Erleben, das authentische Leben, von dem Spuren wie Rissen und Schrammen zeugen.

· Re-Run Time: Beständigkeit, nicht Originalität ist Trumpf. Alltägliche Objekte erfahren eine neue Wertschätzung. Traditionelle Formen werden verfeinert und auf das Wesentliche reduziert, sodass die Ur-Idee wieder kenntlich wird.