Kreativer Sichtschutz von Création Baumann: Gecko in the Box

Gecko in the Box. (Foto: Création Baumann)
Gecko in the Box. (Foto: Création Baumann)

Sie dienen als Sichtschutz, Blendschutz oder einfach als Dekorationselemente. Sie zieren Spiegel oder Fenster und werfen eindrucksvolle Schattenspiele auf Fußböden oder an Wände – die selbsthaftenden Textils Gecko in the Box aus dem Hause Création Baumann. Die Dekorelemente lassen sich einfach auf gläsernen Oberflächen aufbringen, ganz ohne Klebstoffe. Ihre Haftkraft erhalten die uv-beständigen Textils durch eine Adhäsionsbeschichtung, die durch die Anziehungskraft der Moleküle zwischen den beiden Materialien für ausreichend Halt sorgt.

Dadurch lassen sich die Folien auch rückstandsfrei entfernen und wiederverwenden. Die verschiedenen Dessigns werden in einer Geschenkbox als Set mit fertig zugeschnittenen Teilen geliefert. Zur Auswahl stehen diversen Farben und Formen. Von graphischen Figuren über scherenschnittartige Blumen und Blätter bis hin zu bunten, kindlichen Sujets. Ein beiliegendes Heft hält Vorschläge für verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten bereit.

D3 Alumni: Netzwerk ehemaliger Teilnehmer und ständiges Update in Sachen junges Design

Das versammelte Designtalent der Szene ist ideal, um sich einen Überblick über junges Design zu verschaffen. Die von der koelnmesse gesponserte Site d3alumin.imm-cologne.de präsentiert die Teilnehmer des Messeformats D3 Design talents von 2004 bis 2011 – jeweils zusammen mit ihrem vorgestellten Produkt bzw. ihrer Installation.

Das Potenzial ist überwältigend, denn bis heute haben bereits 206 Hochschulen, 390 Designer und Studios am Forum „D3 Professionals“ und 335 Absolventen am „D3 Contest“ teilgenommen. Natürlich sollen auch die Teilnehmer der Vorläuferprojekte Future Point und inspired by cologne integriert werden. Die Online-Plattform stellt so ein ständiges Update in Sachen junges Design dar.

interzum 2011: starke Beteiligung spanischer Hersteller auf mehr als 1500qm Ausstellungsfläche

SĂĽdeuropa ist durch die groĂźe Präsenz verschiedener spanischer Zulieferer in diesem Jahr auf der interzum 2011 sehr gut vertreten. Der Verband „COFEARFE“, ein Zusammenschluss der spanischen Hersteller von Metall- und DIY-Waren, sowie „CONFEMADERA“, der spanische Verband der Holzindustrie, organisierte die Beteiligung einiger ihrer Mitgliedsunternehmen mit Hilfestellung des spanischen AuĂźenhandels-Institut „ICEX“.

„COFEARFE“ konnte 21 seiner Mitgliedsunternehmen fĂĽr die Teilnahme begeistern, aus den Reihen von „CONFEMADERA“ kommen vier Firmen. Sie belegen insgesamt eine Fläche von ĂĽber 1.500 Quadratmetern in den verschiedensten Hallen, um dort ihre neuen Produkte, Designs und Innovationen zu zeigen.

interzum 2011 (25.-28.5.2011): Innovationen fĂĽr Architekten, Designer, Handwerker und Produktentwickler

In wenigen Wochen ist es endlich soweit: Die interzum 2011 öffnet vom 25. bis zum 28. Mai in den Kölner Messehallen ihre Pforten. Rund 1.400 Aussteller werden dann ihre neuen Innovationen dem Publikum aus aller Welt präsentieren. Die interzum hat aber weit mehr zu bieten als die reinen Produktausstellungen – eine ganze Reihe an Sonderausstellungen, Piazzen und Schwerpunkten, die ĂĽber die gesamte Fläche der Messe verteilt sind und den Messebesuch zusätzlich attraktiv machen und zusätzlich zum Gedankenaustausch anregen.

Licht und Materialien auf dem Forum innovation of interior
Zum zweiten Mal gibt es in der Halle 4.2 das Forum innovation of interior, den neuen Anziehungspunkt für Architekten, Designer und Produktentwickler. Die Themen Licht und Material stehen hier besonders im Fokus. Darüber hinaus gibt es einen Informationsbereich, eine Lounge-, Speech- und Meeting-Zone und reduzierte, vorgegebene Präsentationsflächen renommierter Unternehmen, die sowohl optisch als auch thematisch eine perfekte Einheit bilden. Es ist das erklärte Ziel von innovation of interior, die Kommunikation auf Augenhöhe mit Partnern mit gleichen Bestreben und Werten auf aktuellstem Stand anzuregen.

Aktuelle Einrichtungstrends: die vier imm cologne Interior Trends 2011 im Ăśberblick

Die Designerinnen Patricia Urquiola (Mailand) und Defne Koz (Chicago/ Mailand/Ankara) trafen sich Anfang Juni mit Designer Harald GrĂĽndl (EOOS, Wien), Textildesigner Martin Leuthold (Jakob Schlaepfer, St. Gallen) und Redakteur Marco Velardi („apartamento“, Mailand/Barcelona) zu dem zweitägigen imm cologne Trendboard Workshop in Köln.

Hier wurden vier der wichtigsten Trends im Möbel- und Interior Design herausgefiltert, die fĂĽr die unterschiedlichen Stilebenen und LebensentwĂĽrfe repräsentativ sein sollen. Mit sprechenden Namen, Produktbeispielen und aufwändig fotografierten Inszenierungen werden diese vier Interior Trends auch dieses Jahr wieder fĂĽr die imm cologne in einem Trendbook „Interior Trends 2011“ auf den Punkt gebracht.

Im Januar 2011 sollen die vier Interior Trends auf der imm cologne in Form von Installationen fĂĽr das Publikum Gestalt annehmen. Sie werden von Trendboard-Mitglieder in vier Ausstellungs-Kuben des noch jungen Messeformats Pure Village in Szene gesetzt.

interior innovation award: Preisgekrönte Innovationen

Best System, Foto: e15
interior innovation award, Preisträger 2009: Best System, Regal SH05 ARIE von Arik Levy, Foto: e15

Der von der imm cologne in Kooperation mit dem Rat für Formgebung ausgelobte interior innovation award wird 2010 zum achten Mal verliehen. Die begehrte Auszeichnung unterstreicht den hohen Stellenwert, den das Thema Innovation für die Kölner Einrichtungsmesse besitzt.

Eine mit hochkarätigen Designexperten besetzte Jury verleiht den Preis für die herausragendsten Innovationen in fünf Kategorien: Best Item, Best System, Best Detail, Materials Innovation und Classic Innovation.

An dem Wettbewerb können alle ausstellenden Unternehmen mit ihren bereits eingeführten oder auf der Messe erstmals vorgestellten Produkten teilnehmen.

Die Verleihung des interior innovation award findet im Rahmen der Eröffnungsparty am Vorabend des ersten Messetages statt.

Plus X Award: Auszeichnung der innovativsten Produkte und Marken des Jahres 2009

Der Plus X Award war das Medien- und Branchen-Ereignis 2009. Die diesjährige Award-Verleihung für innovative Consumer Electronics, Elektrogeräte sowie Sport- und Lifestyle-Produkte übertraf die Erwartungen der Organisatoren bei weitem: Mehrere hundert der international wichtigsten Top-Entscheider  aus Industrie, Handel und Medien kamen am 19. Mai in das Congress-Centrum  Nord der Koelnmesse, um die von TV SPIELFILM präsentierte Preisverleihung des weltweit größten Technologie-, Sport- und Lifestyle-Wettbewerbs live zu erleben.

Mehr als 260 Produkte aus 13 Branchen wurden ausgezeichnet – von den innovativsten Flachbildschirmen, der neusten Digitalkamera-Generation, vielseitig einsetzbare Multimedia- Handys ĂĽber die ökologischsten Wasch-Vollautomaten, bis hin zu besonders funktioneller Sportbekleidung – und erhielten ihre Plus X Award-Siegel in den Kategorien Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort/Funktionalität, Ergonomie und Ă–kologie.

Die Publikumstage der imm cologne am 24. und 25. Januar 2009

Wie jedes Jahr ist die internationale Möbelmesse (imm cologne) am Samstag und Sonntag offen für alle. An diesen beiden Publikumstagen (24. und 25. Januar 2009) öffnet die Messe von 9 bis 18 Uhr ihre Pforten für jeden, der an Möbeln und Inneneinrichtung interessiert ist.

Erleben Sie die neuesten Design- und Einrichtungstrends in eindrucksvollen Inszenierungen und Ausstellungen, und sehen Sie schon heute, wie sich Stardesigner und Newcomer die Zukunft des Wohnens vorstellen. Von Möbeln aus den Bereichen Basic oder Junges Wohnen über Massivholz-, Schlafraum- und Polstermöbel bis hin zu den faszinierenden Designermöbeln der Top-Marken finden Sie alles, was zur Welt des Wohnens gehört.

Die Steinhoff Gruppe zieht’s nach Köln

Mit der imm cologne und den mehr als 150 hochkarätigen Shows internationaler Designer und Hersteller wird das gesamte Kölner Stadtgebiet gleich zu Beginn des Jahres wieder zu einem wahren Who’s Who der Design-Szene. Mit 1.057 Ausstellern aus 49 Ländern und weit mehr als 100.000 Besuchern ist die imm cologne der weltweit internationalste Branchentreffpunkt.

Mit dabei wird wieder die Steinhoff Gruppe sein. Steinhoff International stellt mit den Fimen Hukla Matratzen, Habufa Meubelen, Esprit home collection, Die Klose Kollektion, designwerk, Bruno Steinhoff GmbH und Steinpol aus. Auf insgesamt 2.500 qm werden sich die Firmen klar auf die Präsentation von Modellneuheiten und Weiterentwicklungen konzentrieren. Kern der Präsentation ist die Halle 5.1 mit den Firmen Steinpol, Klose, designwerk, Esprit home collection und der Bruno Steinhoff GmbH. Habufa Meubelen (Halle 4.2) und Hukla Matratzen (Halle 9) präsentieren sich selbständig im passenden Umfeld.

12