Heat von Northern: Eine Leuchte als
soziales Projekt von glühender Kreativität

Foto: Håkan Nordström, Northern

Als eine glühende Feuerwolke bezeichnet die schwedische Designerin Johanna Forsberg ihre Hängeleuchte Heat, die von der noch jungen norwegischen Manufaktur Northern hergestellt wird. Doch Heat ist mehr als eine norwegisch-schwedische Koproduktion, sie ist auch soziales Projekt. Denn Heat entsteht in Zusammenarbeit mit einer Entwicklungsagentur, die Asylbewerbern und Migranten durch die Produktion der Leuchte eine Chance auf Ausbildung und Arbeit gibt.

Licht zum Wohlfühlen:
Circadianes Licht sorgt für natürlichen Lichtverlauf

Foto: Philips Lighting

Zum entspannten Fernsehabend gehört ein anderes Wohnzimmerlicht als zum konzentrierten Arbeiten. Genauso wie das Licht, in dem man in der Küche gut eine Mahlzeit vorbereiten kann, definitiv nicht zum anschließenden gemütlichen Abendessen passt. Und im Badezimmer gibt es ganz viele unterschiedliche Licht-Bedürfnisse für die unterschiedlichen Zeiten des Tages. Neue Technologien und passend dazu entwickelte Produkte können den circadianen Rhythmus des Tageslichts nachahmen und den Mensch in seinem Wohnumfeld positiv unterstützen.

Innovative Lichtlösungen
(nicht nur) fürs Interior Design

Foto: Artemide, Alphabet of Light

Wie entwickelt sich LED weiter, ist OLED schon wieder out und wird die neue Laser-Lichttechnik einschlagen? Das Licht-Segment ist in ständiger Bewegung. Hier finden regelmäßig Innovationen statt. Mit dazu bei tragen sicherlich auch die Entwicklungen im Smart-Home-Bereich. Doch auch effiziente Lichtnutzung, intelligente Steuerung und Möbelkombinationen mit Licht sorgen für Bewegung im Markt. Blendfreiheit, indirektes oder circiades Licht spielen eine immer größere Rolle. Hier im Newsblog der imm cologne stellen wie euch einige aktuelle Lichtinnovationen vor.

Flexibilität für Augen und Rücken:
Pure Talents Contest 2018

Foto: Hiroyuki Morita

Auf der Sonderausstellung „Pure Talents Contest“ in Halle 3.1 der imm cologne sind clevere Produktkonzepte, ausgefallene Ideen und solides Handwerk in einer Vielfalt zu sehen, die vom ultra-schlichten Möbel über textile Arbeiten, Wohnaccessoires und Leuchten bis hin zu konzeptionellem Design alles zeigt, was in der Einrichtungswelt seinen Platz hat. Heute stellen wir euch die Leuchte 60° von Wansing und Jakobs vor sowie die Sitzmöbel Cellastic und Temi von Hiroyuki Morita.

Eine Leuchte mit Tageslichtambiente und ein klappbarer Tisch – Pure Talents Contest 2018

Foto: Ivo Hovsté

Am 15. Januar 2018 ist es wieder soweit: Die imm cologne öffnet ihre Pforten und mit ihr findet bereits zum 15. Mal der messeeigene Nachwuchswettbewerb Pure Talents Contest statt, bei dem sich junge Design-Talente aus der ganzen Welt mit ihren Prototypen auf der Kölner Einrichtungsmesse präsentieren können. Hier im Newsblog stellen wir euch die Einreichungen vor, die an diesem Jubiläums-Event teilnehmen und lassen auch die Kreativen selbst zu Wort kommen. Los geht es mit Sofia Souidi und ihrem Produkt Gradient sowie dem Designtrio Arends, Bucher, Kim und dem Tisch Fold It.

OMLED Round: Wenn das Quadrat zum Kreis wird

© OMLED, David Mertl

OLED ist ein verhältnismäßig junges Leuchtmittel. Die Technologie findet ihren Einsatz vornehmlich in TV-Geräten und Smartphones oder Tablets. Aber auch bei den Leuchten der Marke OMLED kommen OLED zum Einsatz – und das ausschließlich. Die neuen Lampen mit dem Namen OMLED Round transformieren das blendfreie Licht der eigentlich quadratischen Leuchtdioden jetzt sogar zu einem kreisrunden leuchtenden Scheinen.

Lucie Koldova will Das Haus 2018 zu einem poetischen Experiment über Licht machen

Foto: Lucie Koldova

Lucie Koldova ist Guest of Honor von Das Haus 2018. Die junge tschechische Designerin aus Prag ist bekannt für ihr außerordentliches Gespür bei der Gestaltung von Leuchten und Lichtstimmungen. Bereits zum siebten Mal lädt die imm cologne einen internationalen Designer dazu ein, mit einer Wohnhaus-Simulation aus Architektur, Interior Design und Möblierung ein persönliches Statement zum zeitgenössischen Wohnen zu setzen.

Pure Architects:
neues Messeformat auf der imm cologne

© Constantin Meyer, Koelnmesse

Die imm cologne präsentiert 2018 erstmals das neue Messeformat Pure Architects. Ein Schwerpunkt dieses Segments wird auf den Themen Bad und Smart Home liegen. Mit der interaktiven Installation Smart Home widmet sich die imm cologne nicht nur einem wichtigen Zukunftsthema, sondern zeigt live wie sich die neuen Technologien auf die Gestaltung des Wohnraums auswirken und wie das Interior Design darauf reagiert. Für Aussteller aus dem Themenbereich Bad bietet Pure Architects die einmalige Gelegenheit ihre kreativen Ideen für zeitgemäße Badezimmerwelten im Kontext einer internationalen Einrichtungsmesse zu zeigen.

Pure Talents Contest-Nominee Guillaume Morillon: „Die imm cologne ist das Event in Deutschland.“

Foto: Guillaume Morillon
Foto: Guillaume Morillon

Der französische Designer Guillaume Morillon absolvierte seine Ausbildung an der Ensaama Olivier de Serres in Paris (Abschluss 2009) und der Design Academy Eindhoven in den Niederlanden (Abschluss 2014). In seinen Arbeiten experimentiert er mit Materialien, Farben und Texturen, um kraftvolle Bilder zu schaffen. Und manchmal entsteht aus diesen Arbeiten eine Hommage an das süße Nichtstun am Strand. Wie etwa bei der Liege Paresse, mit der am Pure Talents Contest 2017 teilnimmt.