Koelnmesse ist Fördermitglied beim „Furniture Club – Made in Germany e.V.“

Starke Partner unterstĂŒtzen sich gegenseitig: Die Koelnmesse hat mit dem im Jahr 2009 gegrĂŒndeten und im Rahmen der imm cologne 2012 neu aufgestellten „Furniture Club – Made in Germany e.V.“ eine Vereinbarung ĂŒber eine Fördermitgliedschaft getroffen. Dem Verein gehören aktuell 12 deutsche Unternehmen an, die mit der gemeinsamen Plattform den Auf- und Ausbau internationaler AktivitĂ€ten forcieren wollen. Erstmalig werden die Synergien auf der im Mai 2013 stattfindenden Rooms Moscow genutzt werden.

Die Koelnmesse unterstĂŒtzt mit den drei Veranstaltungen imm cologne, LivingKitchen und interzum ab sofort den Furniture Club. „Dieser junge Verein verfolgt die gleichen Ziele wie wir mit unseren Messen im Kompetenzfeld Wohnen und Einrichten: Die ExportaktivitĂ€ten der Branche sollen in der Zukunft zu konkreten Markterfolgen bei den Unternehmen fĂŒhren. Auch unsere international ausgerichteten Messen haben diesen Anspruch, darum können wir gemeinsam optimal Synergien nutzen“, erklĂ€rt Frank Haubold, GeschĂ€ftsbereichsleiter Messemanagement, die Kooperation. „DafĂŒr kann ich als konkretes Beispiel die Messe Rooms Moscow im Mai 2013 nennen, die wir zurzeit in enger Zusammenarbeit mit dem russischen Veranstalter Media Globe Krokus entwickeln. Hier bietet sich die erste Gelegenheit fĂŒr gemeinsame AktivitĂ€ten mit dem Furniture Club, um entscheidende Impulse fĂŒr die Erschließung des russischen Marktes zu geben.“

Koelnmesse organisiert sieben Veranstaltungen der Branchen Wohnen und Einrichten, Holzbearbeitung und Möbelfertigung im Rahmen des offiziellen Auslandsmesseprogramms des Bundes 2013

FĂŒr das Jahr 2013 organisiert die Koelnmesse sieben Veranstaltungen aus den Branchen Wohnen und Einrichten, Holzbearbeitung und Möbelfertigung im Rahmen des offiziellen Auslandsmesseprogramms der Bundesrepublik Deutschland. Das offizielle Auslandsmesseprogramm des Bundesministeriums fĂŒr Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist eine Maßnahme der Außenwirtschaftsförderung, durch die insbesondere kleine und mittelstĂ€ndische Firmen bei der Erschließung neuer MĂ€rkte unterstĂŒtzt werden. Im kommenden Jahr stehen voraussichtlich rund 42,5 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt fĂŒr dieses Programm zur VerfĂŒgung. Firmen, die sich an diesen Messen im Rahmen eines Firmengemeinschaftsstandes unter dem Motto „made in Germany“ beteiligen, profitieren von besonders gĂŒnstigen Konditionen.

interzum 2011 Schlussbericht: Mehr Aussteller und mehr Besucher sorgen fĂŒr gute Stimmung

„Sensationell. Das war unsere beste interzum„, so das durchgĂ€ngige ResĂŒmee der Aussteller am Ende der diesjĂ€hrigen interzum. Mit 52.400 Fachbesuchern aus 147 LĂ€ndern konnte die internationale Leitmesse fĂŒr die Möbelzulieferindustrie im Vergleich zur letzten Veranstaltung 2009 um 13 Prozent zulegen. Die traditionell schon hohe InternationalitĂ€t der Besucher konnte in diesem Jahr mit einem Plus von 24 Prozent noch einmal signifikant gesteigert werden.

„Ich bin total begeistert. Was in den letzten Tagen hier passiert ist, ist unglaublich. Über vier Tage haben die Aussteller ein wahres Feuerwerk in den Hallen gezĂŒndet. Hier hat sich eine Branche zu Recht selber gefeiert“, so das Fazit von Frank Haubold, Produktmanager der interzum und Direktor der imm cologne. „Mit dieser interzum hat die Koelnmesse ihre Position als Leuchtturm fĂŒr die Möbelindustrie ganz klar unterstrichen. Ich glaube, es gibt keinen Messeplatz weltweit, an dem so konzentriert und in so kurzer Zeitfolge drei absolute Leitmessen ihrer jeweiligen Branche so erfolgreich stattfinden. Damit schaffen wir Fakten fĂŒr eine aussichtsreiche Zukunft“, Ă€ußert sich ein sichtlich zufriedener Gerald Böse, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Koelnmesse.

Die interzum war in diesem Jahr der internationale Treffpunkt der Zulieferbranche. Die Stimmung war außerordentlich gut, die Aussteller konnten neue Kontakte knĂŒpfen und GeschĂ€fte forcieren. Und die Besucher hatten die Möglichkeit, sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen. In allen Bereichen gab es neuentwickelte Produkte auf hohem Niveau zu sehen.

Die interzum 2011 – das meint die Branche

Die interzum 2011 war ein voller Erfolg, hier einige Statements von Branchenvertretern:

Hubert Schwarz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Blum GmbH
„Die sehr gute Besucherfrequenz und das große Potential internationaler Besucher aus der ganzen Welt haben die interzum als Leitmesse bestĂ€tigt. Die interzum ist die Plattform, um Innovationen vorzustellen, Markttests zu machen und die LeistungsfĂ€higkeit des Unternehmens zu prĂ€sentieren. Der sehr positive Messeverlauf hat gezeigt, welch große Bedeutung die Messe fĂŒr Aussteller, Besucher und Medien aus aller Welt hat. Das zeigt, dass die Koelnmesse zusammen mit der Branche gute Arbeit geleistet hat.“

Tobias Lorenz, Teamleiter Marketing SĂŒddekor GmbH
„Wir sind sehr zufrieden. Der Besucherzuspruch war deutlich stĂ€rker als erwartet, das Publikum Ă€ußerst international und auch die QualitĂ€t der Kontakte war hoch. Insgesamt war die Stimmung sehr positiv. FĂŒr uns war es die richtige Entscheidung nach Köln zu kommen.“

interzum 2011: Alle Vorzeichen weisen auf eine erfolgreiche Veranstaltung hin

Das Jahr 2011 ist wirklich gut gestartet: Die meisten Unternehmen aus der Möbelindustrie und den angrenzenden Bereichen verzeichnen vermehrte AuftragseingĂ€nge und steigende Umsatzzahlen. Und auch der Export lĂ€uft nach dem Abklingen der Finanzkrise wieder besser – expandierende MĂ€rkte wie die TĂŒrkei, China, Kanada oder SĂŒdamerika tragen dazu bei. Diese gute Stimmung war bereits bei den KonsumgĂŒtermessen imm cologne und LivingKitchen im Januar in Köln und auf weiteren KonsumgĂŒtermessen deutlich spĂŒrbar. Dies alles sind unverkennbare und vor allem positive Vorzeichen fĂŒr eine erfolgreiche interzum, die vom 25. bis zum 28. Mai 2011 in Köln stattfindet.

„Egal, mit wem wir in diesen Tagen sprechen: Die gesamte Zulieferbranche blickt erwartungsvoll in Richtung Weltleitmesse interzum. Und das nicht nur, weil sie mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder ein Meilenstein fĂŒr Trends und Innovationen sein wird. Sondern vor allem, weil eine sehr gute Frequenz seitens der Besucher zu erwarten ist“, erlĂ€utert Frank Haubold, Produktmanager der interzum. Wichtige Gradmesser im Vorfeld einer Veranstaltung kennt eine Messeorganisation natĂŒrlich und kann daraus entsprechende SchlĂŒsse ziehen. Im Falle der interzum ist dies zum Beispiel die Tatsache, dass bereits seit geraumer Zeit sĂ€mtliche Hotels im Großraum Köln beinahe vollstĂ€ndig ausgebucht sind. Ein wichtiger Anzeiger in Richtung Besucheranzahl sind die Gutscheine, die die Messe allen Teilnehmern kostenlos nach Bedarf zur VerfĂŒgung stellt: Die Nachfrage war enorm und wurde von den Ausstellern der interzum 2011 voll ausgeschöpft. Im Vergleich zu 2009 sind auch die VorverkĂ€ufe der Besuchertickets mit 50 Prozent deutlich gestiegen. „Zusammengerechnet wird zwar erst am Ende der Veranstaltung. Dennoch stehen alle Zeichen auf Erfolg und die Vorfreude in der Branche ist förmlich spĂŒrbar“, so Haubold.

interzum 2011: Heute schon sehen, womit morgen Möbel und KĂŒchen gebaut werden

Möbel gibt es in den unterschiedlichsten AusprĂ€gungen, Stilrichtungen und Farben. Wenn der Endkonsument ein MöbelstĂŒck im Ganzen betrachtet, macht er sich selten Gedanken ĂŒber die einzelnen Komponenten. Und doch ist es so, dass ein Möbelproduzent sich unterschiedlicher Zulieferkomponenten bedient und daraus gemeinsam mit seinen Designern das formt, was der Verbraucher am Ende im Möbelhandel erwirbt. Dadurch erklĂ€rt es sich auch, dass die gesamte Zulieferindustrie fĂŒr die Möbelbranche so wichtig ist: Jedes einzelne Produkt trĂ€gt dazu bei, das MöbelstĂŒck von morgen wahr werden zu lassen. Und die Plattform, auf der die Zulieferer ihre aktuellsten Innovationen prĂ€sentieren, ist die internationale Weltleitmesse interzum.

Die interzum, die vom 25. bis zum 28. Mai in Köln stattfindet, ist die Weltleitmesse, auf der echte Neuheiten erstmalig dem Fachpublikum gezeigt werden. Sie ist der Gradmesser fĂŒr die QualitĂ€t von Prototypen sowie marktreifen Entwicklungen und vor allem die Veranstaltung, auf der neue Trends gesetzt werden. Trends, die die Möbelherstellung von morgen entscheidend bestimmen und dafĂŒr sorgen, dass das Endprodukt beispielsweise durch seine FunktionalitĂ€t oder natĂŒrliche Optik besser ist als eben jenes, was es bereits heute zu kaufen gibt. Besonders im KĂŒchenbereich profitieren die Hersteller von der Innovationskraft ihrer Zulieferer und können sich mit exklusiven oder auch gemeinschaftlichen Entwicklungen von ihren Mitbewerbern am Markt absetzen.

interzum 2011: starke Beteiligung spanischer Hersteller auf mehr als 1500qm AusstellungsflÀche

SĂŒdeuropa ist durch die große PrĂ€senz verschiedener spanischer Zulieferer in diesem Jahr auf der interzum 2011 sehr gut vertreten. Der Verband „COFEARFE“, ein Zusammenschluss der spanischen Hersteller von Metall- und DIY-Waren, sowie „CONFEMADERA“, der spanische Verband der Holzindustrie, organisierte die Beteiligung einiger ihrer Mitgliedsunternehmen mit Hilfestellung des spanischen Außenhandels-Institut „ICEX“.

„COFEARFE“ konnte 21 seiner Mitgliedsunternehmen fĂŒr die Teilnahme begeistern, aus den Reihen von „CONFEMADERA“ kommen vier Firmen. Sie belegen insgesamt eine FlĂ€che von ĂŒber 1.500 Quadratmetern in den verschiedensten Hallen, um dort ihre neuen Produkte, Designs und Innovationen zu zeigen.

interzum 2011 Gewinnspiel: Jetzt mitmachen und einen von 50 Eintrittskarten-Gutscheinen gewinnen!

Wir haben uns sehr ĂŒber die ersten 100 interzum Follower auf Twitter (@interzumcologne, hashtag: #interzum) innerhalb des ersten Tages gefreut und möchten uns mit einer Verlosung von fĂŒnfzig interzum Eintrittskarten-Gutscheinen dafĂŒr bedanken.

Das interzum 2011 Gewinnspiel lĂ€uft ab sofort und wir wĂŒrden uns freuen, euch dadurch eine Freude zu machen – sagt es also bitte weiter, denn wir freuen uns natĂŒrlich ĂŒber viele Teilnehmer und neue Freunde, Fans und Follower.

interzum – die Weltleitmesse fĂŒr Möbelfertigung und Innenausbau

Nicht nur das Messedoppel imm cologne und die neue LivingKitchen bescheren der Koelnmesse einen hervorragenden Start in das Jahr 2011. Auch bei der interzum (25.–28.05.2011) stehen alle Zeichen auf Erfolg. Was bedeutet, dass die internationale Leitmesse ihrem Status voll gerecht wird. Köln ist als Standort fĂŒr den Einrichtungs- und Zubehörsektor mehr denn je der Leuchtturm innerhalb der Möbel- und Einrichtungsbranche – und ihr könnt auf der interzum 2011 dabei sein.

Was gibt es zu gewinnen?

50 Eintrittskarten-Gutscheine fĂŒr die interzum 2011 – einzulösen im Online-Ticket-Shop der interzum.

12