Dick Spierenburg: „Pure Atmospheres soll Halle 11 aufwerten und Besuchern einen Mehrwert bieten.“

Foto: Koenmesse, Dick Spierenburg

Im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Messe wird zur imm cologne 2019 die Strukturierung des Design-Segments Pure mit der Neufassung der Halle 11 zu einer architektonisch aufgelockerten, aber atmosphärisch nochmals verdichteten Halle „Pure Atmospheres“ perfektioniert. Dick Spierenburg ist der Architekt der neu gestalteten Halle 11 und erläutert im Interview die Motive für das Messe-Update.

Barbara Busse über die Generation Z und ihre Möbel: „Der Markt wird sich stark fragmentieren.“

Foto: Future+You

Die kommende Generation lebt digital, konsumiert spontaner und richtet sich anders ein. Mit der Individualisierung wird alles kleinteiliger, vieles wird selbst gestaltet, Marken werden kurzlebiger und unbekannte Start-ups werden zu Stars gehypt. Für tradierte Unternehmen könnte es ein düsteres Zukunftsszenario werden, wenn sie sich nicht den sich verändernden Marktgegebenheiten anpassen. Wie dieses Szenario aussehen könnte erörtern wir im Gespräch mit Barbara Busse, Inhaberin von Future+You.

Beziehung zwischen Mensch und Objekt:
Pure Talents Contest 2018

Foto: Xiang Guan

Brauchen wir eigentlich das Möbel, oder braucht das Möbel uns? Dieses Jahr machten die jungen Designer auffällig häufig die Beziehung von Mensch und Objekt zum Thema: Die Zeit, der Nutzer selbst und fast vergessene Handwerkskünste – all das nimmt bei den diesjährigen Gewinnerbeiträgen des Pure Talents Contest Gestalt an. Zwei davon stellen wir Ihnen heute vor: Den Israeli Yohay Alush und Xiang Guan aus China.

Eine Leuchte mit Tageslichtambiente und ein klappbarer Tisch – Pure Talents Contest 2018

Foto: Ivo Hovsté

Am 15. Januar 2018 ist es wieder soweit: Die imm cologne öffnet ihre Pforten und mit ihr findet bereits zum 15. Mal der messeeigene Nachwuchswettbewerb Pure Talents Contest statt, bei dem sich junge Design-Talente aus der ganzen Welt mit ihren Prototypen auf der Kölner Einrichtungsmesse präsentieren können. Hier im Newsblog stellen wir euch die Einreichungen vor, die an diesem Jubiläums-Event teilnehmen und lassen auch die Kreativen selbst zu Wort kommen. Los geht es mit Sofia Souidi und ihrem Produkt Gradient sowie dem Designtrio Arends, Bucher, Kim und dem Tisch Fold It.

Interview mit Designer Patrick Frey:
„Von Haus aus bin ich eher Möbeldesigner.“

© Patrick Frey

Mit TitanCeram hat Villeroy & Boch einen Werkstoff kreiert, der filigrane Formen mit außergewöhnlicher Festigkeit vereint. Das Geheimnis ist die Verschmelzung keramischer Rohstoffe mit Titandioxid. Eingesetzt wurde das Material jetzt für die neue Badkollektion Finion. Das Design der Kollektion stammt von dem erfolgreichen Designer Patrick Frey, der in seinen Arbeiten in besonderer Weise sinnvolle Verbindungen von Form und Funktion herstellt. Im Interview spricht Patrick Frey über seine Arbeit mit dem Material Keramik und die neue Kollektion.

Meinhard von Gerkan: „Wir haben ein Design entwickelt, das über die Zeit Bestand hat.“

Meinhard von Gerkan im Gespräch mit Walter-Knoll-Geschäftsführer Markus Benz © gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg, Germany
Meinhard von Gerkan im Gespräch mit Walter-Knoll-Geschäftsführer Markus Benz
© gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg

Meinhard von Gerkan zählt zu den renommiertesten deutschen Architekten mit internationaler Reputation. Flughäfen, Bahnhöfe, Messen, Kulturzentren, Stadien: Mit dem Architekturbüro »gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner«, das dieses Jahr 50-jähriges Jubiläum feiert, realisiert er herausragende Gebäude. Die Ausstattung des Berliner Flughafens Tegel markierte 1975 den Beginn der Zusammenarbeit mit Walter Knoll. Seither entstanden zahlreiche gemeinsame Projekte. Im Interview spricht Meinhard von Gerkan über seine Arbeit und die langjährige Partnerschaft mit Walter Knoll.

Interview Dick Spierenburg:
Fünf Häuser mit fünf Perspektiven

Pure33_2016_Interview-Spierenburg_Aufmacher
 
Zum Prinzip des Design-Events der imm cologne „Das Haus – Interios on Stage“ gehört es, dass jedes Jahr ein neuer Designer eingeladen wird, diese internationale Plattform für Interior Design zu bespielen. Für 2016 haben die Kölner Sebastian Herkner gewinnen können. Der Creative Director der imm cologne, Dick Spierenburg, erläutert im Interview die Hintergründe für diese Auswahl und kann einen Vergleich zwischen fünf Editionen „Das Haus“ ziehen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Interview Paul Flowers: „Das Bad wird zu einem Ort der Gesundheitsdiagnostik.“

Pure71_2015_Interview_Flowers_Foto1

Paul Flowers, britischer Designer und seit 2005 als Senior Vice President Design bei der Grohe AG für deren kreative strategische Markenausrichtung verantwortlich, erwartet von der fortschreitenden Digitalisierung des Badezimmers vor allem mehr individuellen Komfort, aber auch eine stärkere emotionale Bindung – unterstützt durch wohnliche Gestaltung und mehr Wahlmöglichkeiten bei der Ausstattung.