Discover interior ideas » Trends » Contract Business

Orte mit Atmosphäre: Die imm cologne 2017 zeigte Designideen für Hotels

01 The Westin Hamburg_Lobby_Credits The Westin Hamburg Michael Zapf_Blog
The Westin Hamburg, Elbphilharmonie, Lobby mit Möbeln von Walter Knoll
© The Westin Hamburg/Michael Zapf

Neben Produkten für den privaten Wohnbereich waren auf der imm cologne 2017 zahlreiche Neuheiten für die Ausstattung von Hotels, Boardinghouses und anderen touristischen Projekten zu sehen. Denn nicht nur das Interesse an neuen Wohnideen nimmt zu, sondern auch die Lust am Reisen. Der boomende Markt für Urlaubs- und Geschäftsreisen verlangt nach neuen Einrichtungskonzepten für das Wohnen auf Zeit.

Plattform für Contract Business: Die imm cologne 2017 fördert das Objektgeschäft

03-motorola-hq-chicago_cor_blog
Motorola Headquarters, Chicago/USA (Architektur: Gensler), Sitzmöbel Scope von COR
Foto: COR

Aussteller und Fachbesucher schätzen die imm cologne als Plattform für das Objektgeschäft. Die Ausstattung von Hotels, Shops und anderen Projekten hat für Hersteller aus der Möbel- und Einrichtungsbranche eine wachsende Bedeutung. In Köln bieten sie vom 16. bis zum 22. Januar 2017 ein vielfältiges Angebot für diesen Bereich – von neuen Produkten über individuelle Beratung bis hin zu maßgeschneiderten Lösungen.

Pure Talents Contest-Nominee Pieter Peulen:
„Ich sollte mir häufiger besetzte Häuser ansehen.“

Foto: Pieter Peulen
Foto: Pieter Peulen

Der belgische Designer Pieter Peulen, geboren 1993, ist äußerst vielseitig interessiert ist. In seinen Arbeiten ist er immer auf die Lösung fokussiert und hält die Dinge gerne einfach. Inspiriert zu seinem Entwurf wurde Pieter Peulen schon zu seiner Studentenzeit, als er in eng bemessenem Wohnraum lebte. Durch die unterschiedliche Gestaltung der Rahmenkonstruktion kann Flexit zu einem Doppelbett, einem Schreibtisch oder einem Etagenbett werden. Wie er auf die Idee kam, erzählt er im Interview.

Projekt der Woche: W Prime Building von Cappellini

w_prime_lobby_004_blog
W-Prime Building, Tel Aviv/Israel, Lobby (Interior Design: Michal Han)
Foto: © Amit Geron

Design von Ausstellern der imm cologne 2017 findet sich in weltweiten Objekten. Diese Woche stellen wir ein Projekt des italienischen Designlabels Cappellini vor. Dessen ikonische Möbel verleihen einem Wohnhochhaus in Tel Aviv eine exklusive Note. Im Interior Design des israelischen Entwerfers Michal Han machen sie eine besonders gute Figur.

Drei Fragen an: Karim El-Ishmawi von Kinzo

01-karim-el-ismawi_blog
Karim El-Ishmawi
Foto: Debora Mittelstaedt

Die Berliner Entwerfer von Kinzo sehen sich nicht als gewöhnliches Architekturbüro. Für international tätige Kunden betrachten sie das große Ganze – entwickeln Lösungen mit ungewöhnlichen Ansätzen und neuen, oftmals überraschenden Gestaltungsideen. Drei Fragen an Karim El-Ishmawi, Gründungsmitglied und Partner von Kinzo, zur imm cologne als Inspirationsquelle und Möglichkeitsraum.

Projekt der Woche: „Louis Pretty“ von e15

05-louis-pretty_e15
Deli „Louis Pretty“ in Berlin mit Stühlen von e15
© e15/Steve Herud

Unsere Aussteller sind an der Ausstattung weltweiter Projekte beteiligt. In dieser Woche stellen wir das „Louis Pretty“ in Berlin vor – ein neues Deli in Kreuzberg mit jüdisch-amerikanischer Küche und Möbeln von e15. Philipp Mainzer, Chefdesigner des Frankfurter Möbelherstellers, gestaltete das Interieur mit schönen Material- und Farbkontrasten: zwischen Holz und Beton, orange, pink und schwimmbadblau.

Projekt der Woche: Asya Yacht von Dornbracht

M/Y ASYA - BANNENBERG + ROWELL DESIGN - HEESEN YACHTS
M/Y ASYA – Bannenberg + Rowell Design – Heesen Yachts
© David Churchill

Neuheiten, die auf der imm cologne vorgestellt werden, kommen in weltweiten Projekten zum Einsatz. So findet sich Design von Ausstellern der internationalen Einrichtungsmesse in außergewöhnlichen Hotels, Shops, Offices, Bars und Restaurants rund um den Globus. In unserer Reihe stellen wir jede Woche eines dieser besonderen Projekte vor. Wir starten auf hoher See und werfen einen Blick in die Superyacht M/Y Asya mit einer Badausstattung von Dornbracht.