Walter Knoll war mit Neuem und Bewährtem in Köln

Pure123_2014_Walter-Knoll_Aufmacher

Auf der imm cologne 2014 zeigte Walter Knoll Innovationen für das Wohnen und den Objektbereich. Eine besondere Aufmerksamkeit galt dabei Grand Suite, dem neuen Sofaprogramm vom österreichischen Designteam EOOS. Große, weiche Kissen und Details aus Sattelleder wollen ein Statement für das besondere Private setzen. Ebenfalls neu und ebenfalls von EOOS: Isanka, gestaltet mit besonderer Handwerklichkeit. Polstersitze, Beistelltische und Korb aus wertigem Sattelleder zeigten sich mit markanten „Signature Nähten“. Dazu ergänzten Erweiterungen wie etwa zum Klassiker Haussmann 310 die Programme.

Kymo auf der imm 2014: Flach, gemustert, aus Wolle – neue Highlights für den Boden

Pure102_2014_kymo_imm_2014_Vorbericht_Aufmacher

Gemäß dem Motto ‚Go on. And create.‘ präsentiert kymo auf der imm cologne 2014 wieder einige spannende Neuheiten. Dabei bleibt das Label für unkonventionelle Floorwear seiner minimalistischen Linie treu, ohne jedoch Verzicht zu üben. Großzügige Muster und ein froher Farbmix sind inzwischen nicht mehr aus stilsicher eingerichteten Wohnräumen, Stores oder Büros wegzudenken. Und so wird die Kollektion 2014 mit Entwürfen komplettiert, die diesen Trend aufgreifen, aber eben auf Minimalismus gebürstet.

Brühl Oliva: Sofas und Sessel in Olivenleder

Pure26_2014_Brühl_Olivia_AufmacherFoto: brühl

Die Lifestyles von heute sind vielfältig. Individuelle Lebensgewohnheiten und Stimmungen wechseln in bislang ungewohnter Dynamik. Zeitlos intelligente Konsumgüter sollten emotional ansprechen, dabei aber möglichst einfach und flexibel sein. Zudem sollten sie von einer festen unternehmerischen Wertebasis aus entwickelt werden, die dem Verbraucher Orientierung und Sicherheit bietet. Hier steht die generationenübergreifende Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt im Vordergrund, kurz: die Nachhaltigkeit.

Bretz Confucius: Ganz schön schräg

Pure34_Bretz_Confuzuis_Aufmacher_2Foto: Bretz

Im Spiel mit Versatz und rechtem Winkel will der rheinland-pfälzische Polstermöbelhersteller Bretz mit seiner neuen Sofakollektion Confucius Gegensätze vereinen. Gerade Polsterelemente sind in schrägen Winkeln zueinander angeordnet und bilden so eine architektonische Sitzskulptur. Durch die Lücken und Spalten steht jedes Element für sich. Und erst durch Ihr Zusammenspiel entsteht das Sofa Confucius.