Discover interior ideas » News » Pure Talents

Pure Talents Contest: Drei Fragen an Marco DessĂ­

01-marco-dessi_c-matthias-aschauer_blog
Marco DessĂ­
© Matthias Aschauer

Mit dem Pure Talents Contest veranstaltete die imm cologne 2017 bereits zum 14. Mal einen der international renommiertesten Wettbewerbe fĂŒr junge Gestalter. In diesem Jahr wurde Bernhard Osann fĂŒr seine Leuchte „Neo!“ ausgezeichnet. Der Wiener Marco DessĂ­ teilt diese Erfahrung. Seine Teilnahme am Wettbewerb 2009 war der Startschuss fĂŒr die erfolgreiche Designer-Karriere. Drei Fragen zur Bedeutung des Wettbewerbs fĂŒr angehende Designer.

Pure Talents: Wein trifft Möbel

© Magnus Mewes
© Magnus Mewes

Der Designer Magnus Mewes entwirft Möbel aus Barrique-FĂ€ssern. Die formschönen Hocker, StĂŒhle und Tische haben Geschichte: FĂŒr die berĂŒhmten Barrique-FĂ€sser, die fĂŒr die Reifung großer Weine gedacht sind, werden im Wald die Ă€ltesten, oft 200 Jahre alten Eichen geschlagen. Viermal werden sie daraufhin mit Rotwein befĂŒllt. Dann erblicken schließlich die Barrique Möbel-Unikate von Mewes das Licht der Welt.

Design, Ideen und Innovationen aus Polen bei den Pure Talents: Bright New. Polish Ideas Applied.

Modulmöbel nach Kundenwunsch © Tylco
Modulmöbel nach Kundenwunsch
© Tylco

Zum wiederholten Mal prĂ€sentiert sich polnisches Design bei der imm cologne. In diesem Jahr zeigen Culture.pl, das Polnische Institut DĂŒsseldorf und die Abteilung fĂŒr Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen in Köln eine unkonventionelle Schau mit polnischem Design. In Köln werden Projekte aus dem Gebiet der neuen Technologien zu sehen sein mit polnischen Ideen und polnischen Problemlösungen.

„The Spirit of Poland” bei den Pure Talents

Pure92_2015_Spirit-of-Poland_Foto

Die Ausstellung The Spirit of Poland ist die FortfĂŒhrung einer Initiative von Industriedesignern, die polnisches Design und Unternehmen auf internationalem Parkett unterstĂŒtzen wollen. Das Projekt zeigt polnische Produkte und Marken, die kĂŒnstlerische Werte aufweisen und gleichzeitig auch potentiellen Marktwert innehaben. Das fĂŒr die imm cologne vorbereitete Konzept fĂŒr das Messeformat Pure Talents stellt Firmen und Designer in den Mittelpunkt, die ungewöhnlichen Zugang zum Material pflegen, lokale Ressourcen nutzen, neue Technologien weiterentwickeln und innovative Lösungen suchen.

KFF kam mit einem FundstĂŒck zur imm 2014

Pure120_2014_KFF_FundstĂŒck_Aufmacher

Der Zufall schreibt oft die schönsten Geschichten. In diesem Fall beginnt sie mit einem Designwettbewerb des Formholzspezialisten Becker aus Brakel anlĂ€sslich der interzum 2013. In der Ausschreibung entdeckte KFF-Inhaber Karl-Friedrich Förster die Detailzeichnung eines Lounge-Sessels, die – wie sich bald herausstellt – aus dem Jahr 1967 stammte. Schnell ist mit dem Urheber, Innenarchitekt Dieter Sandrock, Kontakt aufgenommen und die Story nimmt ihren Lauf.

„Polished Up. Design aus Polen“ in PureOne auf der imm cologne 2014

Pure99_2014_Aufmacher

Die Ausstellung ‚Polished Up. Design from Poland‘ ist eine Fortsetzung des Projekts ‚Unpolished‘, das in den Jahren 2009-2013 in zahlreichen Design-Museen und -Festivals in Europa und Asien (unter anderem im Museum fĂŒr Angewandte Kunst in Köln) mit großen Zuspruch vorgestellt wurde. Der Nachfolger ist wĂ€hrend der imm cologne 2014 in Halle 1 zu sehen.

12