KISD-Ausstellung: „Material als Akteur – Vom Leben der Stoffe“

Pure16_2015_KISD_Ausstallung_Aufmacher

Am Dienstag, dem 8. Juli 2014 lädt die Köln International School of Design, KISD, ab 17:30 zur Eröffnung der Ausstellung „Material als Akteur – Vom Leben der Stoffe“ ein. Gezeigt werden Echtzeitexperimente und Materialsysteme, die Studierende in einem Projekt der Dozenten Prof. Dr. Carolin Höfler und Prof. Andreas Muxel entwickelt haben.

Die imm cologne bietet Designtalenten auch 2014 wieder eine groĂźe BĂĽhne

Pure54_D3_AufmacherAlle Fotos: Constantin Meyer, koelnmesse

Bei der Nachwuchsplattform D3 Design Talents auf der imm cologne trifft experimentelles Design auf ein internationales Fachpublikum. Auf den zwei hier etablierten Formaten zur Förderung junger Designer, dem Wettbewerb D3 Contest und dem Forum D3 Professionals, finden die Besucher der Kölner Einrichtungsmesse eine Auswahl der besten Designer der nächsten Generation.

Fläpps von Ambivalenz: Die Wiedergeburt des Klappstuhls

Foto: Ambivalenz

Wer noch nicht geklappt hat, wird überrascht sein: ein einziger Handgriff – und schon ist er einsatzbereit. Der Klappstuhl „Fläpps“ des jungen Berliner Designlabels Ambivalenz ist mit seinen 20 mm nicht nur extrem dünn, sondern dank unterschiedlicher Muster und Motive auch Designobjekt. Der speziell entwickelte Klappmechanismus ermöglicht einen einfachen Transport und eine einhändige Bedienbarkeit – klappt man oben, klappt es unten.

D3 Professionals zur imm cologne 2013: Anmeldefrist endet am 31.10. 2012

Design lebt von immer neuen Ideen. Und manchmal auch von der Neuerfindung alter Ideen. Entscheidend aber ist der ständige Perspektivenwechsel, in dem das Erreichte hinterfragt, etablierte Ästhetik durchbrochen und neue Lösungsansätze gewagt werden. Und so erfüllt das experimentelle Design für die gesamte Disziplin eine wichtige Funktion – indem es für ständigen Input sorgt.