Discover interior ideas » News » Pure Editions

Axor Universal Accessories: Die Ă„sthetik der Ordnung

Pure58_2015_Axor_Accessoires_Foto2

Modular, multifunktional und universell einsetzbar: Mit seinen Universal Accessories bietet Axor zum ersten Mal ein kollektionsübergreifendes Zubehör-System an. Das aus verschiedenen Relings, Ablageelementen und Halterungen bestehende Programm kann als Einzel- oder als Systemlösung im Bad und teilweise auch in der Küche eingesetzt werden. Gemeinsam mit dem Architekten und Designer Antonio Citterio wurde die Serie von Hansgrohe für Axor entwickelt.

Pure Textile: Textildesign trifft Möbel auf der imm cologne 2015

Pure52_2015_Editeure_Pure-Textile_Jab2

Was macht ein Sofa zum trendigen Hingucker? Was verleiht einem Raum Wärme? Textilien für Möbel, Polster, Wände und Fenster gehören zum Wohnen wie die Kleider zur Haut. Sie bilden die Oberfläche und sprechen die Sinne an. Auf der imm cologne bekommen sie deshalb mit Pure Textile alle zwei Jahre eine eigene Bühne, die ihre Bedeutung für das Trendgeschehen im Einrichtungsbereich hervorheben soll.

Création Baumann: Stoffe helfen heilen

Pure38_2015_Création-Baumann_Health-Care_Foto1

Gesundheit und deren Erhalt nimmt in unserer heutigen Gesellschaft einen hohen Stellenwert ein. Das Thema Gesundheit ist allgegenwärtig und betrifft jeden ganz persönlich. Dies wird sich in Zukunft unter dem Einfluss des demografischen Wandels, der veränderten Wahrnehmung von Gesundheit und des medizinischen Fortschritts noch verstärken. Und da Vorbeugen besser als Heilen ist, nimmt auch die Prävention einen immer breiteren Raum ein. Zugleich nimmt der Anspruch an das Gesundheitswesen in vielen Ländern dank zunehmendem Wohlstand zu.

KISD-Ausstellung: „Material als Akteur – Vom Leben der Stoffe“

Pure16_2015_KISD_Ausstallung_Aufmacher

Am Dienstag, dem 8. Juli 2014 lädt die Köln International School of Design, KISD, ab 17:30 zur Eröffnung der Ausstellung „Material als Akteur – Vom Leben der Stoffe“ ein. Gezeigt werden Echtzeitexperimente und Materialsysteme, die Studierende in einem Projekt der Dozenten Prof. Dr. Carolin Höfler und Prof. Andreas Muxel entwickelt haben.

Zukunftsvision: KĂĽche wider die Physik von Paxmann.Design

Pure140_2014_Paxmann_Himacs_Aufmacher

Paxmann plant und produziert KĂĽchen ganz individuell – ohne Normen und StandardmaĂźe. So kann das Unternehmen ein KĂĽchendesign anbieten, das sich an die Räumen und WĂĽnsche der Kunden anpasst. Auch hinsichtlich der Materialien: Denn bei der Bonner Manufaktur stehen unter anderem auch Edelstahl, Aluminium, Holz, Glas, Mineralguss, Granit oder Beton mit auf dem Programm.