Studie über die Zukunftschancen für den Möbelmarkt in Deutschland: Die Digitalisierung schreitet voran

Foto: Edho Pratama

Der Bereich Home & Interior zählt zu den stärksten Konsumgütermärkten in Deutschland. Jedes Jahr geben die Deutschen mehr als 40 Milliarden Euro für die Gestaltung Interior Design und Accessoires aus. Ebenso wie in anderen Branchen nimmt die Digitalisierung auch in diesem Segment immer weiter zu. Onlinehandel gewinnt immer zunehmend an Bedeutung. Für Händler und Hersteller ergeben sich hieraus neben einigen Risiken auch diverse Chancen ihre Kunden neu zu begeistern.

Studie: So schläft Deutschland

Foto: Ksrsten Jipp, Koelnmesse

Heute weiß jeder, wie wichtig guter Schlaf ist. Und wir sind auch bereit, etwas Geld in die Hand zu nehmen, wenn wir uns ein neues Bett anschaffen wollen. Doch es sind ist nicht nur Bett, Matratze, Bettdecke und Kopfkissen, die über die Qualität des Schlafs entscheiden. Eine Studie der Techniker Krankenkasse hat die inneren und äußeren Faktoren untersucht, die uns ausgeruht oder müde aufstehen lassen. Die Ergebnisse geben Anregungen für eine gute Beratung durch den Fachhandel. Denn hier sind es immer mehr ganzheitliche Systeme, die an den Kunden gebracht werden.

Panton Chrome und Glow: Jubiläums-Editionen von Vitra auf der imm cologne 2018

Foto: Vitra

Nach langen Jahren gemeinsamer Entwicklung brachten Verner Panton und Vitra 1967 den Panton Chair zur Produktionsreife – als ersten aus einem Stück geformten Vollkunststoff-Freischwinger der Geschichte. 1968 konnte der formal und fertigungstechnisch revolutionäre Stuhl auf der Möbelmesse imm in Köln erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden. 50 Jahre nach der Erstpräsentation legt Vitra 2018 zwei limitierte Editionen des ikonischen Klassikers auf: den Panton Chrome und den Panton Glow.

Stoffsäulen mit Hologrammen, Pavillons aus Schreibtischgestellen und eine Roadshow

Grafik: Stylepark

Anlässlich der imm cologne findet auch in diesem Jahr wieder eine Sonderausstellung zum Thema Interior Design im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) statt. Dieses Mal handelt es sich dabei um die aufwändig gestaltete Inszenierung „Stylepark Selected imm cologne 2018“. Nach Monaten intensiver Planung ist eine Ausstellung entstanden, die es in dieser Form wohl noch nie gab.

Design meets Art auf der imm cologne

Claus Anstoetz und Heiner Meyer im Atelier. Foto: JAB Anstoetz

Der Bielefelder Möbelhersteller ipdesign präsentiert seine Produktneuheiten 2018 auf der imm cologne im Umfeld von Kunstobjekten des renommierten Pop-Art-Künstlers Heiner Meyer. Die Kombination von Designmöbeln mit charaktervollen Kunstobjekten stellt eine zentrale Lifestyle-Thematik dar und will die Gestaltung von Lebensräumen um eine neue Facette erweitern.

The Stage am Donnerstag: Einblicke in die Grenzbereiche des Interior Designs

Foto: Lutz Sternstein, Koelnmesse

Ein Trendforum der größten Einrichtungsmesse des Jahres sollte auch dazu dienen, Grenzbereiche des Interior Designs zu beleuchten. Welche Bedeutung etwa der Einsatz von Düften für das Interior Design haben kann, erläutert Robert Müller-Grünow (Scentcommunication). Auch virtuelle Welten spielen in der Einrichtungsbranche eine immer größere Rolle. Um das Feld auch im Vortragsprogramm aufzugreifen, gibt Mara Michel (.futurize dietrendagentur) einen Einblick in die analoge Virtualität, während Michael Gairing (Blanx) sich mit dem Thema Augmented Reality auseinandersetzt. Zudem berichtet Barbara Busse (Future+You) von den Vorstellungen über Design und Marketing der Generation Z.

The Stage am Mittwoch:
Tag der Farben und Materialien

Foto: Lutz Sternstein, Koelnmesse

Besonders interessant sind natürlich die Farbtrends der neuen Interior Saison, die auch 2018 wieder von Karl Johann Bertilsson (NCS Colour Academy) vorgestellt werden. Dr. Hildegard Kalthegener hat zu den Trends im Interior Colour Design auch gleich die passenden Anti-Trends parat. Auch Materialien kommen im Vortragsforum The Stage nicht zu kurz. Hannes Bäuerle (Raumprobe) zeigt auf, wie wichtig die Verbindung von Materialien und Klang ist und Dr. Sascha Peters (Haute Innovation) stellt Materialien für eine dekarbonisierte Gesellschaft vor. Aber natürlich hat der Mittwoch noch mehr zu bieten:

The Stage am Dienstag: Studien über Möbelkauf, Wohnen im Alter und skandinavisches Design


Die Informations- und Networking-Plattform der imm cologne für Architekten, Planer und Designer bietet einen professionellen Überblick über die Trends im Interior Design. Am Dienstag werden u.a. die Themen Möbelkauf in Deutschland (Nicole Schostak und Sebastian Klein), Aktion und Reaktion in zeitgenössischem skandinavischem Design (Monica Förster), innovative Ideen für das Wohnen im Alter (Michael Schlenke) und aktuelle Farbtrends (Karl Johan Bertilsson) behandelt.

Draenert feiert 50-jähriges Jubiläum mit einer Steinchaiselongue von Hadi Teherani

Foto: Draenert

Seit einigen Jahrzehnten fertigt Draenert eine Edition von Museumsstücken namhafter Architekten in limitierter Auflage. Diese Reihe verbindet alte Traditionen aus der Geschichte des Möbels mit Zeitgeist und modernem Anspruch. Dabei wagt sie sich bisweilen in Grenzgebiete vor, bei denen Themen der Architektur, der Literatur und der Bildenden Kunst mit dem Thema Design zusammengeführt werden. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Draenert hat Hadi Teherani für die Art Edition den Marbel Wing entworfen.