Discover interior ideas » Events » Das Haus » 2013 - Luca Nichetto

Das Haus – Interiors on Stage:
Eine Momentaufnahme innovativen Wohnens

Doshi Levien inszenierten einen quasi organisch gewachsenen Raum, der ein kommunikatives Miteinander von Bewohnern und Kulturen ermöglichen soll. © Constantin Meyer
Doshi Levien inszenierten einen quasi organisch gewachsenen Raum, der ein kommunikatives Miteinander von Bewohnern und Kulturen ermöglichen soll. Foto: Koelnmesse, Constantin Meyer

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die Simulation eines Wohnhauses auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne. Die Messe errichtet dafür inmitten der Halle Pure Village eine rund 240 m2 große, offene Bühne. Aufbau und Ausstattung erfolgen nach den Plänen eines jedes Jahr neu von der imm cologne nominierten Designers. Als Guest of Honour bestimmt er/sie sowohl die architektonischen Elemente als auch die Ausstattung von Innenraum und Outdoor-Fläche.

„Das Haus“ etabliert sich mit Luca Nichetto endgültig als experimentelle Plattform für Wohnkonzepte

Es war ein Design-Event der leiseren, subtileren Töne. Hier wurde weder mit spektakulärer Geste eine neue Designphilosophie verkĂĽndet, noch eine neue Kollektion in messetypischer Inszenierung präsentiert, um das Produkt in einem perfekt gestylten Umfeld optimal zur Geltung zu bringen, wie man es von den Pure-Segmenten der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne gewohnt ist. Vielmehr handelte es sich bei „Das Haus – Interiors on Stage“ um eine halb realistische, halb visionäre Darstellung eines Traums vom Wohnen – in diesem Fall Luca Nichettos Traum. In dem neuen Design-Format der imm cologne, das erst vor einem Jahr eingefĂĽhrt wurde, geht es weniger um einzelne Produkte als um das Zusammenspiel aller Faktoren des Interior Designs. Möbel sind hier wichtige Solisten innerhalb des Ensembles, aber eben keine Superstars.

imm cologne präsentiert
„Das Haus“ von Luca Nichetto

Foto: Constantin Meyer; Koelnmesse

Welche Möglichkeiten haben wir, unsere Form des Wohnens weiterzuentwickeln? Da gibt es technologische Ansätze, Nachhaltigkeitskonzepte, soziale und multikulturelle Utopien und Ideale. Und es gibt seit dem 14. Januar 2013 ein Experiment zur Idee des grünen Wohnens: das in diesem Jahr von Luca Nichetto für die aktuelle internationale Möbelmesse imm cologne gestaltete „Das Haus – Interiors on Stage“. Der venezianische Designer setzt in seinem Entwurf einen Schwerpunkt auf Wohnlösungen, die ein Leben in unmittelbarem Miteinander mit der Natur ermöglichen sollen.

Pure Village präsentiert sich 2013 international:
„Das Haus“ als innovatives Design-Event

Das Haus - Interiors on Stage. (Illustration: Luca Nichetto, Foto: Koelnmesse)
Das Haus – Interiors on Stage. (Illustration: Luca Nichetto, Foto: Koelnmesse)

Normendenken war gestern, heute suchen wir nach Inspiration. Pure Village liefert auf der imm cologne mit seinen unkonventionellen Kombinationen, seinem lediglich dem Designanspruch verpflichteten Interior-Sortiments-Mix und einer kommunikationsfördernden Hallen-und Standarchitektur die ideale Plattform, um Produktkonzepte für diesen Lebensstil zu promoten.

Aufbau „Das Haus“ von Luca Nichetto gestartet

Foto: Koelnmesse, far.consulting

Die Festtage sind vorbei, das neue Jahr ist begossen worden und so langsam beginnen die Messebauer ihre Arbeiten an den Aufbauten zur imm cologne 2013 wieder aufzunehmen. Noch ist hier, in Halle 3.1, noch eine nachweihnachtlich-unaufgeregte Stimmung zu spĂĽren, denn in der neuen Heimat von Pure Village sind die Arbeiten bereits weiter fortgeschritten, als in den meisten anderen Messehallen.

Werkstatt-Gespräch mit Luca Nichetto: „Ich will zeigen, dass man sich um sein Haus kĂĽmmern muss.“

Foto: Andreas Körner, Koelnmesse

Luca Nichetto, der seinen Standort nicht ohne Grund abseits der Mailänder Szene im venezianischen Hafenviertel Marghera gewählt hat, präsentiert uns seine Entwürfe für „Das Haus – Interiors on Stage“. Die großflächige Installation einer künstlichen Wohnsituation soll auf der nächsten imm cologne aufgebaut werden. Im Studio unter dem Dach eines renovierten alten Gewerbebaus stapeln sich Modelle und Prototypen; sämtliche Wände hängen voller Zeichnungen, Fotos und Pläne. Luca Nichetto überlässt nichts dem Zufall. Mit Leidenschaft und gestenreich spricht er von seiner Idee einer Wohnform, in der das Miteinander von Mensch und Natur zur Bereicherung wird.

„Das Haus“ von Luca Nichetto auf der imm cologne 2013 entwirft einen Blick ins Grüne

Foto: Andreas Körner, Koelnmesse

Nach der erfolgreichen Einführung des neuen Design-Events auf der imm cologne 2012 durch das Londoner Designteam Doshi Levien nominierte die Messe für Das Haus – Interiors on Stage 2013 den Designer Luca Nichetto als Guest of Honour. Der Venezianer setzt in seinem Entwurf einen Schwerpunkt auf Wohnlösungen, die ein Leben in unmittelbarem Miteinander mit der Pflanzenwelt ermöglichen sollen.

Portrait Luca Nichetto: Die Kunst des Zuhörens

Eigentlich ist Luca Nichetto ein Designer der alten Schule. Das scheint im Widerspruch zu stehen mit seinem Ruf als Rebell und Vertreter einer neuen Designergeneration Italiens, die sich von der Mailänder Szene zu emanzipieren sucht. Doch der Venezianer beruft sich bewusst auf Vorbilder wie Achille Castiglioni oder Vico Magistretti. Nicht auf ihren Stil – denn den hätten sie nicht gehabt, betont Nichetto beim Gespräch in seinem Studio, Stil hätte erst nach Memphis an Bedeutung gewonnen –, sondern auf ihr Selbstverständnis. „Meine Herangehensweise ist dieselbe: ich höre erst einmal zu, was der Kunde will … und dann versuche ich das Material zu verstehen. Die Form ist dann letztlich das Ergebnis dessen, was möglich ist.“

Das Haus 2013 von Luca Nichetto:
Die Natur ins Haus lassen

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die großflächige Inszenierung einer Wohnsituation nach den ganz persönlichen Vorstellungen eines jährlich wechselnden, international einflussreichen Designers. Nach der erfolgreichen Einführung des neuen Design-Events der imm cologne zu Jahresbeginn durch das Londoner Designteam Doshi Levien nominierte die Messe für „Das Haus – Interiors on Stage 2013“ den Designer Luca Nichetto als Guest of Honour. Der Venezianer setzt in seinem Entwurf einen Schwerpunkt auf Wohnlösungen, die ein Leben in unmittelbarem Miteinander mit der Pflanzenwelt ermöglichen sollen.

12