Freistil und Dawid Tomaszewski:
Interior meets Fashion

Foto: freistil

Mit seiner ausgeprägten Liebe zum Detail ist der Danziger Modeschöpfer Dawid Tomaszewski bekannt für sein avantgardistisches Design und kompromisslose Passformen. Als Inspirationsquelle für seine Entwürfe gelten Kunst, Architektur und Musik. Jetzt hat Tomaszewski einen Ohrensessel des Sofalabels freistil Rolf Benz neu eingekleidet. Das Ergebnis wird im kommenden Januar auf der imm cologne zu sehen sein.

Let’s work together:
COR gestaltet erstmals Möbel für Arbeitswelten

Foto: COR

Unsere Arbeitswelten sind im Begriff sich zu wandeln. Gearbeitet wird nicht mehr Nine-to-Seven, sondern zu flexiblen Zeiten. Eben dann, wenn die persönlich beste Leistungsfähigkeit vorherrscht. Immer mehr Co-Working-Studios entstehen, die das Netzwerken fördern und zu permanentem Austausch von Ideen und Wissen einladen. Stationäre Arbeitsplätze weiten sich aus zu digitalen Plattformen, in die man sich von überall einloggen kann.

Färg & Blanche entwerfen Sessel für
Design House Stockholm

Foto: Design House Stockholm

Die Arbeiten des Designer-Duos Fredrik Färg und Emma Marga Blanche sind geprägt durch ihre Nähe zur Mode und zu verspielten textilen Details. Für Design House Stockholm hat das schwedisch-französische Duo jetzt den Ram Easy Chair entworfen. Die markanten Nähte des Sessels und die Aufschläge an den Armlehnen erinnern an maßgeschneiderte Hemden.

Interview mit Designer Patrick Frey:
„Von Haus aus bin ich eher Möbeldesigner.“

© Patrick Frey

Mit TitanCeram hat Villeroy & Boch einen Werkstoff kreiert, der filigrane Formen mit außergewöhnlicher Festigkeit vereint. Das Geheimnis ist die Verschmelzung keramischer Rohstoffe mit Titandioxid. Eingesetzt wurde das Material jetzt für die neue Badkollektion Finion. Das Design der Kollektion stammt von dem erfolgreichen Designer Patrick Frey, der in seinen Arbeiten in besonderer Weise sinnvolle Verbindungen von Form und Funktion herstellt. Im Interview spricht Patrick Frey über seine Arbeit mit dem Material Keramik und die neue Kollektion.

Nicht von der Stange: MaĂźgeschneiderte Sofas von Sophisticated Living

Grafik: Sophisticated Living

Das Sofa ist Hingucker und Hauptaufenthaltsort im Wohnzimmer. Doch oftmals ist der Wohnraum individueller gestaltet als das Angebot der Polstermöbler. Nischen, Vorsprünge, Dachschrägen, Öfen oder Türen machen unserem eigentlichen Lieblingssofa einen Strich durch die Rechnung. Hier ist es den berühmten Zentimeter zu breit, da passen die Lehnen nicht oder es ist etwas zu tief. Dann gehen wir, auch wenn der Trend zur Individualisierung in immer mehr Einrichtungsbereiche Einzug erhält, beim Kauf der Couch Kompromiss-Entscheidungen ein und kaufen das Sofa von der Stange.

Im Bett mit Harald Glööckler

Setzten dem Schlaferlebnis die Krone auf: die Femira-Boxspringbetten von Harald Glööckler
Foto: Femira

Er zählt zu den schillerndsten Figuren der deutschen Designer- und Fashionszene. Doch mit seinem Label Pompöös macht Harald Glööckler nicht nur Mode. Auch in der Interior-Landschaft will er allem die Krone aufsetzen, seien es Tapeten, Leuchten, Wohnaccessoires oder gar ein ganzes Fertighaus. Jetzt krönt der Prinz of Pompöös sein Werk mit einer Boxspringbett-Kollektion.

InterlĂĽbke: Eine Traditionsmarke meldet sich zurĂĽck

Das Sideboard Jorel war eine der Neuheiten, die interlübke auf imm Cologne im Januar präsentiert hat.
Foto: interlĂĽbke, VDM

Vor fünf Jahren hatte mit Interlübke eines der deutschen Traditionsunternehmen Insolvenz anmelden müssen. Nach Konsolidierung mit neuen Inhabern und neuer Geschäftsführung – der Schwede Patrik Bernstein leitet seit August 2016 das operative Geschäft – leitete der Möbelhersteller nun den Turnaround ein. Rechtzeitig zum 80-jährigen Bestehen.

Eine Kombination aus Design, Haptik und Funktion

Foto: Pia Kintrup

Mit Möbeln richten wir uns ein, drücken unseren Stil aus und wollen vielleicht sogar ein visuelles Statement setzen. Doch nicht nur die Optik entscheidet darüber, ob uns ein Tisch oder ein Sofa gefällt, sondern auch Haptik und Funktion. Die Kunst besteht darin, alle drei Faktoren miteinander zu verbinden. Mit seiner Masterarbeit an der Folkwang Universität, dem Sekretär „Kabinett“, ist es Tim zum Hoff sogar gelungen, das haptische Erleben mit einer Funktion direkt zu verknüpfen. Denn durch das sanfte Streichen über die Oberfläche werden die Fächer des Sekretärs beleuchtet.

Raw Color spielen fĂĽr Nanimarquina mit Farbe

Foto: Nanimarquina

Das niederländische Design Studio Raw Color lässt bei seinen Entwürfen gerne gestalterische Disziplinen verschmelzen und verbindet dabei Elemente aus Fotografie, Grafik- und Textildesign. Die Materialisierung von Farben spielt bei ihrer Arbeit meist eine Schlüsselrolle. Jetzt hat das Designer-Duo Daniera ter Haar und Christoph Brach die Kollektion „Blend“ für Nanimarquina entworfen und dabei mit der optischen Wahrnehmung von Farbe gespielt.

Messe-Premiere: Zuzunaga präsentiert Pixel-Möbel auf der imm cologne 2017

Foto: Zuzunaga
Foto: Zuzunaga

Als er 2007 sein Designunternehmen gründete, war es Cristian Zuzunagas Wunsch, Dinge herzustellen, die die Dynamik des modernen Lebens erfassen und widerspiegeln. Inspiriert wird er durch die moderne Architektur von Millionenstädten wie London, Barcelona, New York oder Shanghai Auf der imm cologne 2017 will er zeigen, wie Anleihen aus der digitalen Welt Raum für Lebendigkeit schaffen.