Discover interior ideas » Artikel von: Lars Mörs

Vortrag von Michael Hilgers in The Stage:
Mut zur Nische – Design anders gedacht

imm66_2016_Vortrag_Hilgers_Aufmacher
Der Vortrag von Michael Hilgers zeigt anhand praktischer Beispiele, dass aktuelle Trends wie „Raumsparmöbel“, „Homeoffice“ und „Urbanes Grün“ durch einzelne vermeintliche Nischenprodukte maßgeblich mitgestaltet werden können. Der Designer beschreibt aus der Perspektive seines Schaffens, dass hinter jedem Produkt auch immer eine interessante Geschichte steckt.

Vortrag in The Stage von Thorsten Muck
Klassiker als Trend: Innovation oder Stagnation?

© Thonet
© Thonet

Was macht einen Klassiker zum Klassiker? Langlebigkeit, herausragende Qualität und zeitlose Ästhetik sind hier wichtige Begriffe. Hinzu kommt, dass ein Klassiker häufig sinnbildlich für eine bestimmte Epoche steht, in der er dank fortschrittlicher Produktionstechniken oder innovativer Materialien meist neue Maßstäbe setzte. Doch was genau bedeutet es für ein Unternehmen, einen Klassiker noch nach vielen Jahrzehnten zu produzieren und wie gelingt es ihm, eine Ikone lebendig zu halten? Diesen Fragen geht Thorsten Muck, Geschäftsführer von Thonet, in seinem Vortrag nach.

Trendstudie in The Stage: Sandra Hettinger stellt das Badezimmer der Zukunft vor

© Villeroy & Boch
© Villeroy & Boch

Wie wird der Mensch leben, wohnen, entspannen? Wie werden die einzelnen Räume im eigenen Zuhause aussehen und welche Funktionen können sie übernehmen? Die Unternehmen Villeroy & Boch und Grohe wollten wissen, welche Wandlung das Bad in den nächsten 20 Jahren durchlaufen wird. In Kooperation mit dem Zukunftsinstitut von Matthias Horx und dem biz-Verlag ist eine Studie entstanden, die vier futuristische Badszenarien vorstellt. In ihrem Vortrag stellt Sandra Hettinger die Ergebnisse dieser Studie vor.

The Stage: Buchvorstellungen in der Book-Lounge

imm49_2016_Book_Lounge_Aufmacher2

Auch dieses Jahr gibt es bei „The Stage“ wieder die Book-Lounge, die in Zusammenarbeit mit Westermann Kommunikation veranstaltet wird. Zu den 2016 vorgestellten Büchern zählen: „Das Bauhaus #allesistdesign“ von Jolanthe Kugler, „Personalities“ von Thorsten Schäfers, „Retail Design International“ von Dr. Jons Messedat sowie „Im Haus der Dinge“ von Gert Selle (vorgestellt von Prof. Dr. Peter Wesner) sowie das Designmagazin „form“, das von Stephan Ott und Franziska Porsch präsentiert wird.

The Stage: Trendforum für Interior Design-Profis und Design-Fans auf der imm cologne

© Koelnmesse
© Koelnmesse

Auf der bevorstehenden internationalen Einrichtungsmesse imm cologne (18.-24.01.2016) ist das Vortragsforum The Stage wieder ein festes Ziel für alle Kreativen und Designfans. Hier geben Profis ihre Erkenntnisse weiter, tauschen sich Insider aus und inspirieren führende Designer die Messebesucher mit Vorträgen, persönlichen Statements und Diskussionsbeiträgen zu aktuellen Themen.

Köln möbliert:
Elf Neuheiten der imm cologne zu Gast in Köln

© far.consulting, Koelnmesse

Die imm cologne ist eine Business-Messe. Hier kommt nur an, was fertig entwickelt, produktionstechnisch ausgefeilt, geprüft und für marktreif befunden wurde. Und das ist ein Qualitätskriterium, das seine eigene Faszination hat. Wie inspirierend der Gegensatz zwischen Perfektion und Improvisation sein kann, zeigt die nun schon im fünften Jahr stattfindende Kampagne Köln möbliert.

Pure Talents: Wein trifft Möbel

© Magnus Mewes
© Magnus Mewes

Der Designer Magnus Mewes entwirft Möbel aus Barrique-Fässern. Die formschönen Hocker, Stühle und Tische haben Geschichte: Für die berühmten Barrique-Fässer, die für die Reifung großer Weine gedacht sind, werden im Wald die ältesten, oft 200 Jahre alten Eichen geschlagen. Viermal werden sie daraufhin mit Rotwein befüllt. Dann erblicken schließlich die Barrique Möbel-Unikate von Mewes das Licht der Welt.

Design, Ideen und Innovationen aus Polen bei den Pure Talents: Bright New. Polish Ideas Applied.

Modulmöbel nach Kundenwunsch © Tylco
Modulmöbel nach Kundenwunsch
© Tylco

Zum wiederholten Mal präsentiert sich polnisches Design bei der imm cologne. In diesem Jahr zeigen Culture.pl, das Polnische Institut Düsseldorf und die Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulates der Republik Polen in Köln eine unkonventionelle Schau mit polnischem Design. In Köln werden Projekte aus dem Gebiet der neuen Technologien zu sehen sein mit polnischen Ideen und polnischen Problemlösungen.