Discover interior ideas » Events » The Stage » Vorträge » 2018 » Montag » The Stage am Montag: International…

The Stage am Montag: Internationale Designer und Architekten geben sich die Klinke in die Hand

Foto: Koelnmesse, Lutz Sternstein

Im Trendforum „The Stage“ werden auch zur kommenden imm cologne wieder aktuelle Fragen des Interior Designs diskutiert und beantwortet. Hier sprechen Experten über Wohnkultur und Trends, erläutern Gestalter ihre Konzepte und diskutieren Branchen-Insider über künftige Entwicklungen. 2018 bietet das in Halle 3.1 der Koelnmesse etablierte Vortragsforum wieder einen Überblick über aktuelle Trendentwicklungen im Interior Design. Am ersten Messetag präsentiert sich The Stage besonders international. Neben der Hausdesignerin Lucie Koldova (Tschechische Republik) werden auch Cristian Zuzunaga (Spanien), Jason Danziger (USA), Poonam Choudhry (Indien) und Stefan Scholten (Niederlande) im Vortragsforum zu sehen sein.

Interior Design Trends: Die Keywords der imm cologne 2018

Einen festen Programmpunkt bildet der tägliche Auftakt von Frank A. Reinhardt. Hier wird dem Publikum jeden Morgen ein professioneller Überblick zu den Trends und Keywords der imm cologne 2018 geboten.

Frank A. Reinhardt, Industrie-Designer mit BWL-Background, wollte nach einigen Jahren im Produktmanagement von Markenunternehmen (Sanitärbranche) eigentlich nur mal einen frechen Kommentar veröffentlichen. Doch dann wurde er gleich als freier Mitarbeiter und schließlich als freier Redakteur (SBZ, design report) rekrutiert. Nach einem Ausflug in eine Corporate-Design-Agentur machte er sich mit Projekten wie Trend- und Marktstudien sowie der Konzeption und Redaktion von Sonderpublikationen 1999 selbstständig.

Vortrag: Interior Design Trends: Die Keywords der imm cologne 2018
Referent: Frank A. Reinhardt, far.consulting
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Lucie Koldova über ein transparentes „Das Haus“ voller Licht

Foto: Koelnmesse, Everbay

Für die tschechische Lichtdesignerin Lucie Koldova bietet das Design-Event „Das Haus“ eine einmalige Gelegenheit, das volle Potenzial der Raumgestaltung durch künstliches beziehungsweise künstlerisch inszeniertes Licht auszuschöpfen. In ihrem Vortrag auf The Stage berichtet die Designerin über ihren gestalterischen Ansatz und die Wirkung von Licht im Raum. „In meinem ‚Haus‘ wird das Licht die Hauptrolle spielen, und die Möblierung wird die Räume komplettieren – und nicht umgekehrt!“, bringt Lucie Koldova die neue Charakteristik von Das Haus auf den Punkt. So wird Das Haus 2018 weniger durch Wände als durch Lichtraum-Zellen gebildet, in denen das Licht in verschiedensten Formen und Programmierungen nicht nur den Raum markiert, sondern auch seine Funktion und eine bestimmte Empfindung unterstützt.

Everbay
Lucie Koldova (geb. 1983) ist eine tschechische Licht- und Produktdesignerin. Nach ihrem Abschluss an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag im Jahr 2009 zog sie nach Paris und begann mit der Entwicklung von Konzepten für Unternehmen in Frankreich und im Ausland. 2010 erlangte sie internationale Anerkennung mit ihren ersten Lichtkollektionen, Balloons and Muffins, die sie für Brokis, einen tschechischen Hersteller von mundgeblasenem Glas, kreierte. 2012 gründete sie ihr eigenes Studio in Paris. Sie lebt und arbeitet in Prag.

 

Vortrag: Das Haus 2018: Ein transparentes Haus voller Licht
Referentin: Lucie Koldova
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 10:45 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Michael Gairing zeigt neue Möglichkeiten von AR & VR für Gestaltung


Was ist eigentlich AR / VR und XR? Wie unterscheiden sich virtuelle und erweiterte Realitäten und welche sind „besser“? In seinem Vortrag auf The Stage berichtet Michael Gairing darüber, wie sich AR/VR-Technologien sinnvoll in den Gestaltungsprozess integrieren lassen und welche Veränderungen diese mit sich bringen. Dabei geht es auch um die Themen Design-Abnahmen und Designen im realen Umfeld. Zudem zeigt der Vortrag neue Wege auf, wie sich Design zum Kunden bringen lässt, bevor es real ist.
Geboren 1977 in Stuttgart, absolvierte Michael Gairing eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Raab Karcher Stuttgart (Veba Konzern). Im Anschluss war er Abteilungsleiter EDV Fachabteilung Fliese für Raab Karcher Stuttgart, bevor er die Gamal IT Services mit Schwerpunkt Network Solutions gründete. 1999 war er Mitgründer des Medienproduktionshauses BLANX effects | interactive GmbH und ist seitdem geschäftsführenderer Gesellschafter.

 

Vortrag: AR & VR: Neuer Raum für Gestaltung
Referent: Michael Gairing, BLANX
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 11:30 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Book-Lounge: Officina Humana – Das Büro als Lebensraum für Potenzialentfaltung


Das Büro ist das Mastertool des Wirtschaftens, doch wird es sträflich vernachlässigt. Infolge der totalen Dominanz wirtschaftlicher Rationalität sind Büros zu Toträumen geworden, die Menschen schwächen und entkräften, anstatt ihre Arbeit zu beflügeln. Schöpfergeist und Kreativität – die wichtigsten Ressourcen künftiger Arbeit – können sich nicht entfalten, menschliche und wirtschaftliche Potenziale liegen brach. In ihrem Vortrag ermutigen Danijela Djokic und Jan Teunen Unternehmen und Organisationen, Poesie und Funktionalität auf stimmige Weise zu verbinden, um Arbeitsräume in Lebensräume für Potenzialentfaltung zu verwandeln.

Danijela Djokic ist Dipl. Designerin und Geschäftsführende Gesellschafterin des Studios Projekttriangle Design in Stuttgart. Studiert hat sie visuelle Gestaltung an der FH Schwäbisch Gmünd, Hochschule für Gestaltung. Neben der Arbeit in ihrer Agentur hat sie zahlreiche Lehraufträge an Fachhochschulen und Universitäten, wie etwa an der Fachhochschule Potsdam, der Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, der Universität für Informatik Ulm und der FH Schwäbisch Gmünd.
 
 
Jan Teunen ist Cultural Capital Producer. Als Geschäftsführer der Teunen Konzepte GmbH unterstützt er seine Kunden dabei, eine nachhaltige Unternehmenskultur zu entwickeln. Seine editorische Tätigkeit hat zu einer Vielzahl von Publikationen geführt. Er ist Kuratoriumsmitglied der Burg Giebichenstein / Kunsthochschule Halle und hat dort eine Professur für Designmarketing.

 
 

Vortrag: Book-Lounge: Officina Humana – Das Büro als Lebensraum für Potenzialentfaltung
Referenten: Danijela Djokic und Jan Teunen
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 12:15 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Cristian Zuzunaga stiftet Identität durch Farbe und Muster


Der Vortrag untersucht die Beziehung zwischen Muster und Farbe, die notwendig ist, um Sinn und Identität zu erzeugen. Der Designer Cristian Zuzunaga wird diese Beziehung anhand von Textilien und seiner persönliche Arbeit visuell erzählen. Zuzunaga sieht Farbe als das weibliche Prinzip (Empfindungen, Gefühle, Emotionen) und die Struktur (eine sich wiederholende Form wird zum Muster) als das männliche Prinzip.

Foto: Bela Adler
Cristian Zuzunaga ist ein multidisziplinärer Künstler und Designer mit einem ganz eigenen, verpixelten Stil, der darauf abzielt, die Beziehung zwischen virtueller und realer Welt nachzuvollziehen. Er ist stark von seinem multikulturellen Hintergrund beeinflusst und erforscht die Verwendung von Farbe und Form, um Emotionen zu wecken und die Interaktion zwischen Individuen und ihrer Umgebung anzuregen. Zuzunaga lebt und arbeitet in London und Barcelona, von wo aus er die Produktion seiner eigenen Linie mit der Beteiligung an besonderen Kooperationen sowie mit Kunstausstellungen auf der ganzen Welt verbindet.
 

Vortrag: Identität durch Farbe und Muster
Referent: Cristian Zuzunaga
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Preisverleihung Pure Talents Contest

Foto: Koelnmesse, Lutz Sternstein

Beim Pure Talents Contest können sich Studenten und Absolventen, die erst vor Kurzem ihre Ausbildung abgeschlossen haben, mit Entwürfen und noch nicht in Produktion befindlichen Prototypen aus allen Interior-Bereichen bewerben. Aus den 20 nominierten Beiträgen werden während der imm cologne nochmals drei Gewinner ausgewählt. Traditionell wird die Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs am ersten Tag der Kölner Einrichtungsmesse bei „The Stage“ mit Spannung erwartet.

Vortrag: Preisverleihung Pure Talents Contest
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Poonam Choudhry wirft einen Blick in die Zukunft und zeigt Interiors und Architektur von morgen


Wie sieht unsere Zukunft aus? Was bleibt, was geht? Was muss bewahrt werden und wo lässt sich die Zukunft nicht mehr aufhalten? Wie sollten wir unser Leben, Arbeiten, Erholen gestalten? Wie werden temporäre Räumen in Smart Cities zukünftig bespielt? Was wird am Ende eine gesunde Balance zwischen analog und digital in Design und Architektur sein? Mit ihrem Background als Inderin, die in Deutschland ihr Designstudium absolviert hat, betrachtet Poonam Choudhry aus verschiedenen Perspektiven unsere Zukunft. Nun verstärkt in der Branche Architektur tätig kann sie vom Interior bis hin zur Architektur Beispiele und Visionen zeigen, die uns in Zukunft formen und prägen werden.

Foto: Poonam Choudhry
Poonam Choudhry, geboren in Neu Delhi, ist Diplom Textildesignerin von der ABK Stuttgart, lebt und arbeitet in Stuttgart und Neu Delhi. Ihr interdisziplinäres Designbüro poonamdesigners hat mit Förderern 2016 die Plattform CreativeDays in Stuttgart gegründet. Seit 2017 ist sie als Head of Design and Corporate Communications für ORANGE BLU Architekten in Stuttgart tätig. Poonam Choudhry ist Director für interkulturelles Design im DDC (Deutscher Designer Club), lehrt an verschiedenen Hochschulen und publiziert Essays über Räume, Architektur und Design im Kontext, u.a. in der form und der AIT.
 

Vortrag: Interiors und Architektur von morgen – Nachhaltig. Smart.
Referentin: Poonam Choudhry, Orange Blu
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Jason Danziger schafft aktive Atmosphäre mit Farbe und Licht

Vilhelm Hammershøi, Sunbeams or Sunshine (1900)

Die Soteria ist ein neues psychiatrisches Behandlungszentrum an der Universitätsklinik Berlin, das sich an jüngere Patienten mit einer schizophrenen Störung richtet. Die Station mit Platz für 12 Patienten wurde gemeinsam von dem Psychiater Dr. Martin Voss und dem Architekten Jason Danziger als interdisziplinäres Projekt entwickelt. Der Vortrag von Jason Danziger stellt einige dieser Mechanismen vor und teilt gleichzeitig Projektinspirationen. Der wichtigste Aspekt bei der Gestaltung der Soteria war die „De-Institutionalisierung“ der Station. Neben einer wohnlichen Möblierung spielt die Auswahl und Verteilung von Farben innerhalb der Soteria eine große Rolle. Dies wird durch einen umfassenden Farbplan geregelt, in dem das Zusammenspiel von Farbe und Licht betont wird, um zur Schaffung einer angenehmen Umgebung bei gleichzeitiger einfacher Orientierung und Komfort für Patienten und Mitarbeiter beizutragen.
© Neumann und Rottmann
Jason Danziger ist Architekt und Fachmann für benutzerorientiertes und konzeptionell motiviertes Design. Die von ihm gestalteten Räume fördern und unterstützen die Aktivitäten, die darin stattfinden, egal ob Arbeit, Lernen, Ruhe oder Heilung. Danziger hat das Architekturbüro thinkbuild architecture BDA Ende der Neunziger in Brooklyn, NY (USA) gegründet, bevor er im Jahr 2000 nach Berlin zog. Der Name verweist auf einen konzeptionell orientierten Ansatz, der Theorie und Praxis miteinander zu verbinden sucht, um die Wünsche und Vorstellungen der Auftraggeber effektiv und originell umzusetzen zu können.
 
 
 
Vortrag: Aktive Atmosphäre mit Farbe und Licht
Referent: Jason Danziger, thinkbuild architecture
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Designer’s Voice: Im Gespräch mit Stefan Scholten


Für die niederländischen Designer Stefan Scholten und Carole Baijings definieren die kreativen Spannungen zwischen Farbe und Muster, zwischen Oberfläche und Form sowie zwischen Design und Produktion jedes Projekt, das ihr Studio verwirklicht. Sie tauchen tief in die Kunst- und Designgeschichte ein, um Inspiration zu finden, während sie immer nach vorne schauen, um neue Lebens-, Arbeits- und Herstellungsweisen in die Welt zu bringen. Im Interview mit der Journalistin Barbara Friedrich spricht Stefan Scholten über Spannungsfelder, das Schaffen von Scholten & Baijings und seine Ansichten zu Design. „Für uns“, sagt Stefan, „ist es gelungenes Design, wenn es über einen langen Zeitraum geschätzt wird.“

Vortrag: Designer’s Voice: Ein Gespräch mit Stefan Scholten, Scholten & Baijings
Moderation: Barbara Friedrich
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Uhrzeit: 16:15 Uhr
Ort: The Stage, Halle 3.1

Das komplette Programm finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zum Programm am Dienstag finden Sie hier.
Ausführliche Informationen zum Programm am Mittwoch finden Sie hier.
Ausführliche Informationen zum Programm am Donnerstag finden Sie hier.
Ausführliche Informationen zum Programm am Freitag finden Sie hier.
Ausführliche Informationen zum Programm am Wochenende finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.