Discover interior ideas » News » Pure Textile » Im Bett mit Harald Glööckler

Im Bett mit Harald Glööckler

Setzten dem Schlaferlebnis die Krone auf: die Femira-Boxspringbetten von Harald Glööckler
Foto: Femira

Er zählt zu den schillerndsten Figuren der deutschen Designer- und Fashionszene. Doch mit seinem Label Pompöös macht Harald Glööckler nicht nur Mode. Auch in der Interior-Landschaft will er allem die Krone aufsetzen, seien es Tapeten, Leuchten, Wohnaccessoires oder gar ein ganzes Fertighaus. Jetzt krönt der Prinz of Pompöös sein Werk mit einer Boxspringbett-Kollektion.

Entstanden sind die Betten in Zusammenarbeit mit Femira und dem Stoff-Editeur JAB Anstoetz. Mit seinen vier Designwelten – Animal, Glamour, Princess und, natürlich, Pompöös – möchte der Star-Couturier den schnöden heimischen Ruheraum in ein prunkvolles Schlafgemach verwandeln.

Unverkennbar die Handschrift von Harald Glööckler: das Modell Pompöös
Foto: Femira

Als absoluter Hingucker der Kollektion dürfte Pompöös gelten – mit einem prachtvollen Kopfteilrahmen in den glänzend widerspiegelnden Lack-Farben Schwarz und Gold. Auf Wunsch kann das Kopfteil noch eine prunkvolle Krone mit edlen Swarowski Crystals verziert werden. Der mit viel Liebe zum Detail verarbeitete Volant soll das Bett zum zentralen Element im Schlafzimmer werden lassen. Dazu hat der Designer zehn verführerisch anmutende Stoffe aus den Serien San Marco und Grand Palais gewählt.

Eine Residenz für erholsame Nächte: das Modell Princess
Foto: Femira

Eine Residenz für erholsame Nächte will das Modell Princess bieten. Um dem Namen vollends gerecht zu werden, bietet sich für das majestätische Kopfteil in Schwarz und Gold ebenfalls eine extravagante Krone mit edlen Swarowski Crystals an. Das romantisch anmutende Charisma wird zudem durch einen edlen Klett-Volant unterstrichen. Dabei stehen Prinzessinnen und Prinzen vierzehn Stoffvarianten aus den Serien Sainte Chapelle, Petit Palais und Chateauneuf zur Wahl.

Schlafen mit Glanz und Gloria: das Modell Glamour
Foto: Femira

Mit bezaubernder Eleganz will das Modell Glamour in den Schlaf wiegen. Die traumhafte Augenweide will beweisen, dass auch der Schlafbereich der Wohnung exklusiv ausgestattet werden kann. Für den nötigen Glanz sorgen neun Stoffvarianten der Serien Palais Royal und Louvre.

Schlange, Wildkatze oder doch Zebra? Das Modell Animal
Foto: Femira

Tierisch wild wird es bei Animal, dem letzten Modell der Kollektion von Harald Glööckler. Hier möchte der Designer ein ungezügeltes und doch sinnliches Schlaferlebnis fördern. So sollen nicht nur Safarijäger in eleganten Zebrastreifen die Nacht verbringen und nach abenteuerlichen Träumen entspannt dem Tag begegnen. Dafür stehen fünfzehn aufregende Stoffvarianten zur Wahl.

Weitere Informationen:
www.haraldgloeoeckler.de
www.femira.de
www.jab.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.