Discover interior ideas » Trends » Contract Business » Drei Fragen an Gernot Blaikner:…

Drei Fragen an Gernot Blaikner: „Hotels müssen heute eine Geschichte erzählen.“

04-gernot-blaikner_blog
Gernot Blaikner, Geschäftsführer der Hotel & Design Werkstatt in Salzburg
© Hotel & Design Werkstatt

Zum Rahmenprogramm der europäischen Pressekonferenz der imm cologne am 28. September in Salzburg gehörte auch eine Besichtigung der Hotel & Design Werkstatt. Verschiedene Partner präsentieren hier in einer ehemaligen Glockengießerei Produkte und Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Architektur und Planung. Drei Fragen an den Geschäftsführer, Gernot Blaikner, zu den Erwartungen heutiger Hotelgäste und neue Trends in der Hotelausstattung.

02-hotel-und-design-werkstatt_blog
Hotel & Design Werkstatt im Gusswerk Salzburg
© Hotel & Design Werkstatt

Was erwarten Gäste heute von der Hotelausstattung? Haben sich die Ansprüche in den letzten Jahren gewandelt?

Man erwartet eindeutig Individualität statt „Einheitsbrei“. Dies betrifft einerseits eine Vielfalt an Materialien, wie sie derzeit angeboten wird, aber auch die Ansprache der Gäste. Hotels müssen heute eine „Geschichte“ erzählen können. Das Vermieten eines Zimmers zum Übernachten reicht  nicht mehr aus.

Welche Bedeutung hat eine anspruchsvolle Gestaltung für heutige Hotels?

Grundsätzlich geht es – nach wie vor ­– um Funktionalität und Design. Hotels müssen den Gästen einen Wohlfühlcharakter vermitteln. Das ist die wichtigste Herausforderung an die Architektur und das Interior Design.

03-hotel-und-design-werkstatt_blog
Hotel & Design Werkstatt im Gusswerk Salzburg
© Hotel & Design Werkstatt

Welche Entwicklungen beobachten Sie zurzeit im Objektbereich Hospitality? Welche Chancen und welche Herausforderungen sehen Sie für die Zukunft?

Nachhaltigkeit ist inzwischen kein Schlagwort mehr, sondern muss aktiv gelebt werden. Neue Standards in den Bereichen Technik – wie „Smart Hotel“ –, Hygiene und Materialien geben hier die Richtung vor. Auch Barrierefreiheit ist inzwischen ein Muss geworden und gibt der Branche die Chance, neue Kunden- und Gästezielgruppen zu erschließen. Wellness im Hotel erreicht ebenfalls ein neues Level: War früher ein schöner Wellnessbereich ausreichend, steht jetzt die ganzheitliche Betrachtung des Themas im Vordergrund. Das bedeutet, dass auch Themen wie Ernährung und Gesundheit mehr und mehr Berücksichtigung finden. Apropos Ernährung: Hotel-Restaurants gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sie wurden früher von Hoteliers eher stiefmütterlich behandelt. Inzwischen ist hier ein klares Streben nach Qualität und Auszeichnung festzustellen. Hotel-Restaurants entwickeln sich zunehmend zur „Visitenkarte“ des Hauses.

Das Gespräch führte Broekman+Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.