Discover interior ideas » Allgemein » The World @ Home –<br/>Ausgehen…

The World @ Home –
Ausgehen in Südamerika

01_olga-nur_foto-por-gabriel-castro_klein
Ein besonderer Eyecatcher im Restaurant Olga Nur ist die Deckeninstallation
Copyright: © Gabriel Castro

Beim Thema Design für Restaurants und Bars in Südamerika denken vermutlich viele zuerst an wilde Farben und Muster mit Latinoflair. Jenseits von lokaler Folklore setzen aktuelle Gastro-Konzepte in Ländern wie Brasilien, Argentinien oder Ecuador allerdings eher auf eine spielerische Verbindung von Tradition und Moderne.

Das Essen außer Haus hat in Südamerika eine lange Tradition. In den Ausgehvierteln von Metropolen wie Buenos Aires, Lima oder Belo Horizonte reihen sich trendige Restaurants, Bars und Szenekneipen aneinander. Neben dem lokalen und internationalen kulinarischen Angebot bieten viele der aktuellen gastronomischen Hotspots auch ein gestalterisches Erlebnis. Anspruchsvolles Interior Design soll ebenso die Gäste locken, wie eine attraktive Auswahl an Speisen und Getränken.

Der Umgang mit gestalterischen Traditionen im Design solcher Projekte ist unterschiedlich. Während teilweise Einflüsse wie die Formensprache der Ureinwohner oder traditionelle Farbwelten Eingang in die Raumgestaltung finden, geben sich andere Projekte dezidiert modern – und das durchaus ebenfalls mit einem Bezug auf die Tradition. Denn dank Architekten wie Oscar Niemeyer oder Lucio Costa hat auch die Moderne in Südamerika eine lange Geschichte. In Ländern wie Brasilien vermischen sich zudem verschiedene Gestaltungskulturen, aus denen wiederum ganz neue Formen entstehen.

el-papagayo-3-ph-g-viramonte-327_Blog
Ernesto Bedmar gestaltete das Interieur des El Papagayo. Die Wände sind aus historischem Mauerwerk & Beton, ein gläsernes Dach sorgt für Tageslicht.
Copyright: © Gonzalo Viramonte
el-papagayo-fotos-g-viramonte-038_Blog
Schlichtes Mobiliar, maßgeschneiderte Einrichtungsobjekte und Kunstwerke im Restaurant El Papagayo, Cordoba/Argentinien.
Copyright: © Gonzalo Viramonte

Viele der neueren Interieurs für Bars und Restaurants auf dem südamerikanischen Subkontinent sind von natürlichen Materialien geprägt. Naturstein, Holz in allen Sorten und Verarbeitungsarten, aber auch tropische Pflanzen sorgen für ein wohnliches Ambiente. Raue Baustoffe und Oberflächen wie Beton, die gerade in minimalistischen Einrichtungen besonders zur Geltung kommen, sind ebenfalls sehr populär.

Eine ausgeprägte Liebe zum Detail zeigt sich im teilweise maßgeschneiderten Mobiliar, in ausgewählten Designobjekten oder künstlerischen Installationen. Auch leuchtende Farben aus dem traditionellen Gestaltungsrepertoire der indigenen Bevölkerung finden Eingang in heutiges Interior Design. Gemeinsam ist aktuellen Gestaltungskonzepten für Bars und Restaurants in Südamerika vor allem der Hang zum Außergewöhnlichen – egal ob im Sterne-Restaurant oder in der Nachtbar.

facade-photo-by-xavier-burbano_klein
Das Interieur des „Glitch 8ar Restaurant3“ in Quito/Ecuador wurde vom Design Studio RAMA in ein Haus aus den 80ern eingebaut.
Copyright: © Xavier Burbano
interior-view-1-photo-by-xavier-burbano_Blog
Die Wandgestaltung im „Glitch 8ar Restaurant3“ mit bunten Designpaneelen steht im Kontrast zu den teilweise sichtbar gelassenen Spuren der Renovierung.
Copyright: © Xavier Burbano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.