Discover interior ideas » Events » The Stage » Programm » The Stage 2015: Trend-Knowhow…

The Stage 2015: Trend-Knowhow kompakt – vielfältige Informationen für Designfans

Pure99_2015_PM_The-Stage_Aufmacher

Was sind die Trends der kommenden Saison? Wie wohnen Österreicher, Schweden oder Chinesen? Was haben Designer zu „Das Haus“, zu den Featured Editions oder zu ihren Möbeln zu sagen? Wohin zieht es die Textilien? Wie könnte Cradle-to-Cradle bei Möbeln funktionieren? Wie hält mich mein Badezimmer gesund? Und was machen Möbel eigentlich online? Fragen wie diese finden im Trendforum The Stage eine Bühne. Hier sprechen Experten über Wohnkultur und Trends, erläutern Gestalter ihre Konzepte oder diskutieren Branchen-Insider über künftige Entwicklungen.

Auch 2015 bietet die imm cologne im Vortragsforum „The Stage“ wieder einen Überblick über aktuelle Trendentwicklungen. Das etablierte Eventformat der internationalen Einrichtungsmesse hat seinen Stammplatz in Pure Village (Halle 2.2) gefunden. Zu verfolgen sind hier Vorträge aus einem breiten Branchenspektrum sowie spannende Gesprächsrunden mit namhaften Referenten und internationalen Teilnehmern. Das Programm ist dabei besonders auf das für das Pure-Segment der Messe typische Publikum aus Architekten und Inneneinrichtern sowie Designern und Journalisten zugeschnitten.

Bewährte Standards: Trend-Überblick und Book Lounge
Eröffnet wird das Programm jeweils mit einem Überblick über die wichtigsten Trends der imm cologne, vorgestellt durch den Design-Journalisten Frank A. Reinhardt. Ein weiterer täglicher Programmpunkt ist die Book Lounge, die in Zusammenarbeit mit Westermann Kommunikation präsentiert wird. Am Montag wird hier Niklas Maak sein Buch Wohnkomplexe vorstellen, nachdem er zuvor durch das Interview mit Neri&Hu, den Designern der diesjährigen Ausgabe von „Das Haus“, geführt hat. Am Dienstag spricht der Chefkurator des Vitra Design Museums über zentrale Aspekte im Werk des finnischen Architekten Alvar Aalto. In einer weiteren Buchpräsentation berichtet Sylvia Leydecker über Corporate Design in Innenräumen. Zum Abschluss der Buchreihe stellen Mariel Marohn und Anita Bauer das junge Do-it-yourself-Buchlabel Topp Lab vor.

Designreisen: Von Schweden bis Indien
Ein Schwerpunkt des Programms von The Stage liegt dieses Mal auf internationalen Designentwicklungen. Bereits am Montag ist hier ein wahrer Globetrotter zu Gast. Therese Virserius, die in Schweden, China, den USA und Frankreich gleichermaßen zu Hause ist, unterzieht unterschiedliche Design-Strömungen einem internationalen Vergleich. Über Interior Design Trends in ihrer Heimat berichten die amerikanische Chefredakteurin der Dwell, Amanda Dameron, sowie der schwedische Designer Björn Dahlström. Im Interview mit den „Das Haus“-Designern Lyndon Neri und Rossana Hu sowie in den Vorträgen von Poonam Choudhry und Kavita Chaudhary stehen die asiatischen Regionen China und Indien im Fokus. Einen Blick zu unserem südlichen Nachbarn Österreich richten Georg Emprechtinger, Geschäftsführer von Team 7, sowie der Journalist Jörg Bertram, der in der Vortragsreihe Book-Lounge sein Buch über das Wohnen in Österreich vorstellen wird.

Designgespräche: Mit erfolgreichen Kreativen und kreativen Unternehmenslenkern
Zudem stehen auch wieder zwei Gesprächsrunden auf dem Programm. Am Montag stellen die Gestalter der Featured Editions ihre außergewöhnlichen Installationen vor, die auch 2015 wieder einen Höhepunkt des Messeformats Pure Editions darstellen. Tags drauf leitet Detlev Wiedmann die Diskussionsrunde md Pure Textile Talk: Im Gespräch mit dem Chefredakteur der Fachzeitschrift md (www.md-mag.com) verraten die hochrangigen Vertreter der Textilindustrie Philippe Baumann (CEO Création Baumann), Michael Fischbacher (CEO Christian Fischbacher), Remo Röntgen (CEO Nya Nordiska) und Andreas Zimmer (CEO Zimmer + Rohde) aus ihrer jeweiligen Sicht, welche Entwicklungen der Textilbranche bevorstehen.

Trend-Geflüster: Von Möbeln, Farben, Licht und Mode
Selbstverständlich dürfen in einem Trendforum allgemeine Einrichtungstrends sowie der beliebte Bereich Farben nicht fehlen. So geben auch dieses Jahr wieder Mayouri Sengchanh (Exalis) und Ursula Geismann (Verband der Deutschen Möbelindustrie, VDM) in ihren Vorträgen einen Überblick über die Impulsgeber der Interior Trends 2016 und stellen die aktuellen Trends im Bereich Wohnen vor. Auf die Einsatzmöglichkeiten von Farbe in der Inneneinrichtung wird bei The Stage gleich aus verschiedenen Perspektiven eingegangen: Die Farbdesignerin Hildegard Kalthegener (NCS Colours) erklärt anhand der Interieur Farbtrends 2015, wie sich Trends vorhersagen lassen und Hannes Bäuerle (Raumprobe) berichtet über die Kombination von Farbe und Material. Der Trendforscher Axel Venn (RAL) stellt in seinen Beiträgen die Farbtrends in den Bereichen Büro, Hotel und Wohnen vor. Dem Thema Licht widmet sich die Innenarchitektin Susanne Dötsch mit Ihren Vorträgen über gute Beleuchtung für Räume. Einen ungewöhnlichen Vergleich zwischen der schnelllebigen Fashion-Welt und der Einrichtungsbranche schließlich zieht die Innenarchitektin Martina Lorbach anhand der Fragestellung: „Was hat Mode mit Möbeln zu tun?“

Umdenken: Mit Cradle-to-Cradle, neuer Natürlichkeit und gesunder Badarchitektur
Natürlich finden auch die Themen Nachhaltigkeit und Gesundheit bei The Stage ihren Niederschlag. Für das zwar in Deutschland entwickelte, hierzulande aber immer noch völlig unterrepräsentierte Thema Cradle to Cradle sollen die Vorträge von Peter Langendorf als Türöffner fungieren. Der Experte auf diesem Gebiet verbindet das überzeugende Nachhaltigkeitsmodell mit der Möbelbranche. Den Nachhaltigkeitsgedanken und den aktuellen Aspekt einer mobilen Gesellschaft verbindet Gabi Rottes (DuPont) in ihrem Beitrag „Mitten im Leben“. Michael Schlenke, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens The Cartetakers sieht Universal Design als Inkubator für die Produktentwicklung und berichtet in seinem Vortrag über die Marktchancen, die sich dadurch bieten. Einen Einblick in die Wellness-Zone des Wohnraums bietet Angelika Martina Brüßel (Aqua Cultura), indem sie die Gesundheitsaspekte in der Badarchitektur vorstellt. Am Freitag beweisen Moritz Zielke (Designer) und Wibke Schaeffer (Architektin) von Wiederverwandt in ihrem Vortrag „Der Lack ist ab!“, dass die neue Natürlichkeit in der Gestaltung mehr ist als nur ein Trend. Ebenfalls an diesem ersten Besuchertag bringt Malte Lenkeit, Ergonomie-Berater bei Dauphin Human Design, ergonomische Aspekte in den privaten Wohnbereich und erklärt, wie man die Herausforderung meistern kann, Ergonomie mit ansprechendem Design zu verbinden.

Online: Studien & Strategien
Abgerundet wird das Programm von zwei Studien, die sich um die Online-Möbelwelt drehen. Tanja Burmeister stellt die von Houzz.de und dem Forsa-Institut erhobene Studie „Wie wollen Deutsche wohnen?“ vor und berichtet über das Konzept von Houzz.de. „Facebook, Instagram oder Youtube?“, diese Frage stellt Daniel Eichhorn vom Online-Portal SoLebIch.de. Eine gemeinsam mit der Ludwig-Maximilians-Universität München durchgeführte Studie klärt, welche Social Media Strategien für die Möbelbranche erfolgreich sein sollen.

Alle Vorträge und Gesprächsrunden werden simultan ins Englische bzw. Deutsche übersetzt. Das Programm zum Runterladen gibt es hier: Programm The Stage 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.