Discover interior ideas » News » Pure Editions » Pure Startups » Fläpps von Ambivalenz: Die…

Fläpps von Ambivalenz: Die Wiedergeburt des Klappstuhls

Foto: Ambivalenz

Wer noch nicht geklappt hat, wird überrascht sein: ein einziger Handgriff – und schon ist er einsatzbereit. Der Klappstuhl „Fläpps“ des jungen Berliner Designlabels Ambivalenz ist mit seinen 20 mm nicht nur extrem dünn, sondern dank unterschiedlicher Muster und Motive auch Designobjekt. Der speziell entwickelte Klappmechanismus ermöglicht einen einfachen Transport und eine einhändige Bedienbarkeit – klappt man oben, klappt es unten. Und dank flexibler Rückenlehne und des leichten Federns ist er bei gleicher Stabilität deutlich bequemer, als viele seiner Artgenossen. Zusammengeklappt fungiert der freischwingende Klappstuhl als dekorativer Einrichtungsgegenstand und braucht nicht in der Besenkammer zu verschwinden. Fläpps gibt es in Weiß, Schwarz und Birke Natur sowie bedruckt – und seit der imm cologne 2013 mit vielen neuen Motiven.

Ebenfalls neu seit der imm cologne: Fläpps als Wandregal. In der Größe 40 x 40 cm dient als praktisches kleines Zusatzregal oder dekoratives Element. Und in der Größe 40 x 80 cm eignet es sich auch noch hervorragend als Sekretär. Kombiniert man beide wird daraus ein wandfüllendes, flexibles Regalsystem, das ständig erweitert werden kann und sich so neuen Lebens- oder Raumsituationen spielend anpasst.

Foto: Ambivalenz

Und was Fläpps kann, kann Streips schon lange: Die aus einem Stück Multiplex gefertigte und ebenfalls nur 20 mm dünne Garderobe lässt sich zu einem einzigen Deko-Element zusammenklappen. Streips teilt Räume, trägt Mäntel und Hüte, lässt sich unendlich erweitern und ist in Birke Natur und mit dem Motiv Baum lieferbar. Streips ist aber nicht nur eine Garderobe. Nach demselben Klappprinzip und aus einem Stück gibt es die Serie auch als Hocker und Tische: Der 45 cm hohe Hocker faltet sich wie ein Spielzeug, trägt sich wie eine Handtasche und lässt sich auf Baumwollseilen bequem besitzen. Die Tisch-Gestelle der Serie gibt es in unterschiedlichen Höhen, Breiten für unterschiedliche Anforderungen: als Beistelltischgestell, als Couchtischgestell, als Esstischgestell und als Schreibtischbock. Die Hocker und Gestelle sind in Birke Natur, Weiß und mit unterschiedlichen Motiven lieferbar.

Foto: Ambivalenz

Weitere Informationen:
ambivalenz.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.