Discover interior ideas » Events » LivingKitchen 2013 mit Rekordanmel…

LivingKitchen 2013 mit Rekordanmeldesstand: 120 Zusagen und mehr als 75 Prozent der Ausstellungsfläche bereits belegt

Eine starke Küchenbranche verlangt nach einer ebensolchen Messeplattform: Die international hoch geschätzte deutschen Küchenbranche und weitere wichtige internationale Küchengrößen haben mit der LivingKitchen ein neues Zuhause gefunden. Nach der eindrucksvollen Premierenveranstaltung in 2011 ist die LivingKitchen 2013 für Aussteller und Besucher das kommende Küchengroßereignis.

Die attraktiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den größten europäischen Küchenmarkt Deutschland sorgen für gute Stimmung bei den Küchenunternehmen und versprechen schon heute ein signifikantes Marktwachstum in 2012. Beste Voraussetzungen für die erfolgreiche Fortsetzung der LivingKitchen im Januar 2013.

„Der Produktionsstandort Deutschland und die damit verbundene Kompetenz im Küchen- und Möbelbau sind weltweit gefragt. Und diese Kompetenz kommt in Köln deutlich zum Ausdruck. Daher ist der Standort Köln für eine internationale Messe wie die imm cologne / LivingKitchen ideal“, so bringt es ein Aussteller 100 Tage nach der imm cologne 2012 auf den Punkt. Deutschland besitzt eine jahrzehntelange Tradition bei Küchenmöbeln, Geräten und Zubehör, welche weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und hoch geschätzt ist.

Die neue internationale Küchenmesse LivingKitchen bietet aber nicht nur den nationalen Herstellern eine perfekte Business- und Präsentationsplattform, auch andere wichtige Hersteller aus der ganzen Welt sind herzlich willkommen. Sie nutzen nicht nur die internationale Zugkraft der Messe, sondern auch die Nähe zum hoch interessanten deutschen Markt. Denn Deutschland trotzt bisher jeder Krise und kann auch 2011 auf ein deutliches Wachstum erwirtschaftet. Die aktuelle Konsumneigung befindet sich laut Gfk Indikator auf einem hohen Niveau, das Statistische Bundesamt, der HDH/VDM und der VDDK vermeldeten ein Umsatzwachstum von 5,9 Prozent für die deutsche Küchenmöbelindustrie. 4,04 Milliarden EURO wurden erwirtschaftet, 2,58 Milliarden EURO davon allein im Inland. Das perfekte wirtschaftliche Umfeld für eine erfolgreiche Messeveranstaltung.

„Die LivingKitchen ist der Highway für Unternehmen der Küchenbranche, um mit ihren Innovationen die Köpfe und die Herzen der Verbraucher zu erreichen. Und sie bietet den Einkaufskooperationen und jedem einzelnen Küchenhändler eine umfassende und kompakte Gesamtschau, wie sie in dieser Breite und Intensität an keinem anderen Ort zu finden ist“, erklärte auch der AMK-Geschäftsführer Frank Hüther anlässlich der AMK-Pressekonferenz auf der imm cologne 2012. Mehr als 60 der 120 Mitgliedsunternehmen beteiligten sich an der LivingKitchen-Premiere. Nach Aussagen Hüthers wollen nahezu alle geschlossen wiederkommen. Dies bestätigt auch Frank Haubold, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement: „In Summe stellten 185 Aussteller auf der Premierenveranstaltung der LivingKitchen in 2011 aus, was deutlich über unseren Erwartungen lag. Viele Aussteller bestätigten uns gleich nach der Veranstaltung ihre erneute Teilnahme für 2013. Aktuell liegen uns bereits 120 verbindliche Zusagen vor. Mehr als 75 Prozent der zur Verfügung stehenden Fläche der LivingKitchen 2013 sind damit bereits vermietet.“

Starke Marken sind es, die die LivingKitchen als Präsentations- und Businessplattform zur Ansprache von Fachbesuchern und Endverbrauchern rund um den Globus nutzen werden. Neben Nobilia, Alno, Leicht, Häcker, Schüller, allmilmö/zeyko, Bauformat, Nolte, Team7 und beispielsweise Warendorf, beteiligen sich auch die Anbieter von Einbaugeräten sehr prominent. Mit dabei ist unter anderem AEG/Electrolux, Bauknecht, Beko, Bosch, Constructa, Electrolux, Gaggenau, Gorenje, Liebherr, Miele, Neff, Siemens und Vestel.

Auch aus dem Bereich Zubehör kommt erneut viel Zuspruch. Bereits unterschrieben haben unter anderen Berbel, Blanco, Franke, Gutmann, Lechner, Teka, Villeroy&Boch, Naber, Systemceram und Schock.

Und was die Küchennation Nummer Eins auf die Beine stellt bleibt auch im Ausland nicht unbeachtet: Aus aller Welt trafen viele interessierte Anfragen zur Teilnahme an der LivingKitchen 2013 ein – vor allem aus Italien, Spanien, der Türkei und Osteuropa. „Die LivingKitchen ist auch auf den internationalen Märkten angekommen. Wir empfangen vielversprechende Signale aus Italien, aus Übersee und aus Asien. Dort insbesondere aus China, einem dynamischen Wachstumsmarkt für Küchen „Made in Germany“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. „Ähnlich wie im Jahr 2011 werden wir für das Messedoppel imm cologne / LivingKitchen wieder alle Hallebereiche öffnen und aller Voraussicht nach komplett belegt sein. Die LivingKitchen erstreckt sich dann erneut auf die Hallen 4.1, 4.2, 5.2. Zentraler Zugang für die LivingKitchen ist der Eingang West.

Neben den faszinierenden und von Neuheiten dominierten Präsentationen der Aussteller kommt auch das bewährte Eventkonzept der LivingKitchen mit dem Mix aus Ausstellung und ergänzenden Rahmenprogramm zum Einsatz. Hier werden zurzeit die letzten Details geklärt, welche die Veranstaltung erneut zu einem ganz besonderen und unverwechselbaren Event machen werden.

Die nächste Messedoppel
imm cologne // LivingKitchen findet statt vom:
14. – 20. Januar 2013