Discover interior ideas » Allgemein » „Das Haus – Interiors on Stage“…

„Das Haus – Interiors on Stage“ 2012: Londoner Designstudio Doshi Levien gestaltet imm cologne-Highlight für Publikum und Designszene

Nipa Doshi und Jonathan Levien. (Foto: Doshi Levien)
Nipa Doshi und Jonathan Levien. (Foto: Doshi Levien)

Die internationale Einrichtungsmesse imm cologne hat ab 2012 wieder ein großes Design-Event: „Das Haus – Interiors on Stage“. Das Projekt richtet den Fokus auf die Gestaltung einer künstlichen Wohnsituation innerhalb der Messe – ein öffentlicher und doch ganz persönlicher Wohnraum, gestaltet von Nipa Doshi und Jonathan Levien. Das Londoner Designerteam wird das neue Format im Januar 2012 eröffnen.

„Das Haus – Interiors on Stage“ zeigt einen ganz nach den Vorstellungen des eingeladenen Designers gestalteten Aufbau – architektonische Elemente, Innenraum und Outdoorfläche – sowie Arrangements aus Möbeln und Ausstattungselementen für ein individuell konfiguriertes Interior Design. Die Messe errichtet dafür inmitten der Halle Pure Village ein rund 180 m2 großes Podest als offene Bühne. „Das Haus – Interiors on Stage“ ist damit sowohl Designerportrait als auch visionärer Entwurf, ein Beispiel dafür, wie man eine eigene Welt erschaffen kann, die zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit wird.

„Die imm cologne knüpft mit „Das Haus – Interiors on Stage“ an die Tradition der ideal houses an, allerdings ohne deren eher abstrakte Dimension zu übernehmen“, erläutert Dick Spierenburg das Konzept, unter dessen Leitung das interne Kreativteam der Koelnmesse das Projekt entwickelt und umsetzt. Die imm cologne sucht vielmehr bewusst den Anschluss an die Realbedingungen und schlägt dabei eine Brücke zwischen dem Einrichtungsangebot der Branche und dem progressiven Gestaltungswillen der internationalen Designelite. Denn die Kreativen müssen „ihre“ Wohnung unter relativ eng vorgegebenen architektonischen Rahmenbedingungen und unter Verwendung tatsächlich verfügbarer Ausstattungselemente – vorwiegend eigener Möbel und Entwürfe – entwerfen. Zur Komplettierung steht ihnen die Produktpalette der auf der imm cologne gezeigten Sortimente zur Verfügung, die heute vom Teppich über Küchen, Textilien, Betten und Bäder bis zu Leuchten- und Farbsystemen alle Interior Design-relevanten Bereiche repräsentieren.

Der menschliche Maßstab zählt
Das Talent des Designers steht dabei für den ambitionierten Anspruch und den visionären Charakter, die Umsetzung durch die Koelnmesse für die publikumsnahe Präsentation. Dem Besucher wird die Inszenierung einer Wohnung geboten – nicht einer hochglanzpolierten „Designer-Wohnung“, sondern der Wohnung eines Designers. Eine persönliche Wohnsituation, so wie ein Designer sie sich erträumen würde – für sich, für eine Nacht, für ein Leben, für die Zukunft. Ein Spiel zwischen Improvisation und Perfektion, zwischen Intimität und Repräsentation, zwischen Innen und Außen.

Das Projekt thematisiert nicht nur die gegenwärtigen Einrichtungstrends, sondern auch die Publikumssehnsüchte und den gesellschaftlichen Wandel. Schließlich hat jeder, der sich für die Kultur und die Kunst des Einrichtens interessiert – ob aus professionellen oder privaten Gründen -, eine Idealvorstellung von seiner perfekten Wohnung. Aber wie sieht sie aus? Wie ist die Doppelfunktion der eigenen vier Wände – repräsentatives Wohnen und intime Rückzugsmöglichkeit – individuell zu lösen? Wie sind die Aspekte trendgerechten, zeitlos-klassischen und individuellen Wohnens zu vereinbaren? Und was sagt die Wohnung über den eigenen Charakter aus? „Das Haus – Interiors on Stage“ bietet hierfür die ideale Plattform, indem es einer Designerpersönlichkeit ein Experimentierfeld bietet, mit den neuesten Produkten ein kreatives Statement für moderne Wohnkultur zu gestalten.

Doshi Levien richten sich auf der imm cologne ein
Als Guests of Honor sind Nipa Doshi und Jonathan Levien aus London von der Koelnmesse eingeladen, „Das Haus – Interiors on Stage“ zu gestalten. „Wir sind glücklich, für diese Aufgabe mit Doshi Levien ein progressives und richtungweisendes Studio gewonnen zu haben, das nicht nur zur Avantgarde der Szene gehört, sondern auch durch viele Produktentwicklungen eine große Bandbreite mitbringt und ein echtes Zeichen setzen kann“, freut sich Dick Spierenburg.

Das Londoner Designerteam ist bekannt für seine originellen Entwürfe etwa für Branchengrößen wie Moroso, Authentics oder Cappellini, aber auch für seine Affinität zum Interaction-Design und zu anderen Industriebereichen. Das indisch-britische Designer-Ehepaar verfolgt einen hybriden Designansatz, um verschiedene Kulturen, Industrien, Technologien und Handwerkstechniken zusammenzubringen.

„Man darf gespannt darauf sein, auf welche unkonventionelle Weise sie in „Das Haus – Interiors on Stage“ Wohnobjekte und Elemente aus anderen Branchen zu etwas Einzigartigem kombinieren. Sie vereinen viele Welten. Schon deshalb passen sie zu unserem neuen Projekt, und auch in das Pure Village“, erläutert Spierenburg die Entscheidung der Koelnmesse, für die Premiere von „Das Haus – Interiors on Stage“ Nipa Doshi und Jonathan Levien einzuladen.

Live Streaming der Pressekonferenz zur Vorstellung von „Das Haus – Interiors on Stage“
Die Pressekonferenz und Vorstellung des Designprojekts „Das Haus – Interiors on Stage“ mit Nipa Doshi und Jonathan Levien in London wird von der imm cologne am

Donnerstag, 22. September 2011 ab 11.00h (London Time/GMT +1 hour) bzw. 12.00h deutscher Zeit

live ins Internet gestreamt und ist unter folgender Adresse kostenlos abrufbar:
http://imm-cologne.metrostream.eu/london-2011/

Der Live-Stream kann nicht nur kostenlos live im Internet abgerufen werden, er steht auch nach dem Live-Sendetermin weiter für den Abruf zur Verfügung.