Discover interior ideas » Extras » Designlexikon » P » Proportion/proportional

Proportion/proportional

In der Ästhetik bezeichnet Proportionalität für das Auge besonders „angenehme“ Größen- oder Längenverhältnisse. In der Bildenden Kunst wird mit Proportion das (als idealer Maßstab geltende) Verhältnis der Körperteile zueinander und zum Ganzen gemessen und in der Architektur die Breiten-, Höhen- und Tiefenmaße in Beziehung zum Gesamtbauwerk (vgl. „Goldener Schnitt“). Das Empfinden von Ausgewogenheit der Proportionen ist kein Zufallsprodukt, sondern biologisch, ästhetisch und kulturell determiniert — so erscheinen dem Europäer US-amerikanische Autos zwar insgesamt überproportioniert, aber immerhin in sich harmonisch, während das Schönheitsideal überlanger Hälse bei afrikanischen Kulturen unser Proportionsempfinden tief greifend irritiert, da hier das Verhältnis eines Teils zum Ganzen gestört erscheint. In der Mode wandelt sich der Geschmack schneller als in anderen Bereichen, während etwa in der Architektur die Proportionen auch strukturbedingt berechnet werden müssen. Im Design sind derzeit leichte Verzerrungen der Volumenproportionen in Richtung XXL festzustellen, während die minimalistische Proportionsgestaltung etwa bei Hightech-betonten Produkten und Strukturen ins umgekehrte Extrem tendiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.