Discover interior ideas » Allgemein » Das kompetente Messe-Duo: imm…

Das kompetente Messe-Duo: imm cologne und interzum

Welche Hölzer liegen im Trend? Was gibt es Neues in Sachen Sitzkomfort? Welche Funktionen bieten die neuen Schränke in Küche, Wohn- und Schlafzimmer? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, besucht die interzum, die Leitmesse für die Zulieferindustrie im Möbel- und Innenausbau. Oder die imm cologne, die internationale Möbelmesse.

Doch am besten durchstreift er gleich beide. „Diese bedeutenden Kölner Messen haben nicht nur interessante Schnittmengen zu bieten, sondern ergänzen sich in geradezu idealer Weise.“ betont Udo Traeger, Geschäftsbereichsleiter Wohnen, Einrichten und Textil der Koelnmesse. „Was auf der interzum als innovative Detail- oder Systemlösung vorgestellt wird, ist nur kurze Zeit später auf der imm cologne in konkreter Produktanwendung zu finden – in Formen und Funktionen, deren Ideenreichtum immer wieder ĂĽberrascht.“

Tatsächlich ist so mancher auf der interzum präsentierte „Rohling“ der SchlĂĽssel zu formaler und funktionaler Neufindung im Möbeldesign. Gleichzeitig entwickelt die imm cologne als Trendforum und Kommunikationsplattform eine eigene Dynamik, die wiederum inspirierend auf den Erfindergeist der Zulieferbranche wirkt. Die Möbelmesse bringt in ihrer Vielfalt die ästhetischen und praktischen BedĂĽrfnisse der Hersteller und der Konsumenten zum Ausdruck, gibt ihnen eine Form und formuliert eine Perspektive.

Immer wieder ein kreativer Kreislauf
interzum und imm cologne befördern damit einen kreativen Kreislauf: Wer als Designer, Architekt oder Planer über die interzum geht, nimmt Ideen für Möbeldesign, Objektgestaltung und den Innenausbau mit. Und wer als Entwickler, Designer oder Ingenieur die Trends auf der imm cologne beobachtet und mit Ausstellern und Publikum Kontakt aufnimmt, wird wissen, was die Branche an weiteren Innovationen braucht.

Diese Verwandtschaft spiegelt sich auch darin wider, dass Design im Zulieferbereich ein immer wichtigeres Kriterium wird. Und zudem erlauben innovative Materialien und eine komfortable Bedienung im Möbelbau wesentliche Differenzierungskriterien – Features, wie sie durch die Beschlägeindustrie oder die Oberflächenspezialisten der Zulieferbranche geliefert werden.

Ausgezeichnete Präsentation fürs Design
Design ist die vielleicht bedeutendste Schnittmenge von interzum und imm cologne: die treibende Kraft hinter den Innovationen der Zulieferindustrie und kreativer Impuls fĂĽr die Möbelbranche, sich jedes Jahr neu zu erfinden. Und so wundert es nicht, dass gutes Design von der Koelnmesse seit Jahren eine eigene Plattform erhält – zum Beispiel in Form von Awards, Inszenierungen, Vorträgen und Ausstellungen.

Für die imm cologne ist die Thematisierung von Design- und Einrichtungstrends eine langjährige Tradition, die im Bereich der Zuliefermesse in dem interzum award: intelligent material & design eine parallele Entwicklung genommen hat. Im Rahmen dieser international anerkannten Auszeichnung demonstrieren Hersteller von Beschlägen, Oberflächen, Holzwerkstoffen, natürlichen Materialien, Polstermaterialien und -maschinen ihre Leistungskraft und Innovationsfreude, wenn es um ausgezeichnetes Design, neue Materialien oder die optimale Funktion geht.

Dass für den Einrichtungsbereich und insbesondere die Möbelgestalter Design die zentrale Disziplin darstellt, ist offensichtlich. Und doch ist es keine Selbstverständlichkeit, Design als Marktfaktor ernst zu nehmen und auf einem so schnelllebigen Parkett wie einer Messe in einen professionellen Diskurs zu überführen.

Der Koelnmesse ist dies durch kontinuierliche Arbeit gelungen. Die Piazzen und Foren, die Rahmenprogramme fĂĽr Architekten, Innenarchitekten und das Contract Business, die Designpreise und das Nachwuchsforum d3 machen den Messestandort Köln zum Kommunikationszentrum fĂĽr etabliertes und experimentelles Design. Das Kölner Trendboard – ein internationales Fachgremium aus Architekten, Design- und Interior Design-Experten, das alljährlich die Interior Trends der kommenden Saison analysiert – ist ebenfalls ein gutes Beispiel fĂĽr die an diesem Standort gebĂĽndelte Kompetenz.

Köln: No.1 furniture & interior design
In Köln bietet sich also ein Know-how, fĂĽr das zwei Messen optimal zusammenspielen. „Doch die Kölner Kompetenz in Sachen Möbel geht noch weiter,“ so Geschäftsbereichsleiter Udo Traeger. „Auch die interzum moscow/Interkomplekt, die interzum guangzhou sowie die Orgatec, die spoga und die Kind + Jugend sorgen fĂĽr geballte Möbelkompetenz.

Insgesamt bietet die Koelnmesse 740.000 qm Ausstellungsfläche von Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus den unterschiedlichsten Bereichen!“ Fast 5.200 Aussteller nutzten bereits diese Veranstaltungen. Und von dem umfassenden Angebot profitierten inzwischen rund 376.000 Besucher aus aller Welt. Die Kompetenz der Koelnmesse ist eben aufs Einrichten ausgerichtet!

imm cologne: 19. – 25.01.2009
interzum: 13. – 16.05.2009