imm cologne

Wohnen. Einrichten. Leben.

18. – 24.01.2016

imm cologne

Alles ist Design – große Bauhaus-Ausstellung bei Vitra

Ab dem 26. September 2015 präsentiert das Vitra Design Museum eine umfangreiche Übersicht über das Design am Bauhaus. Die große Ausstellung „Das Bauhaus #allesistdesign“ zeigt eine Vielzahl seltener, teilweise nie gezeigter Exponate aus Design, Architektur, Kunst, Film und Fotografie. Zugleich wird das Design der legendären Ausbildungsstätte aktuellen Gestaltungstendenzen und Werken heutiger Designer, Künstler und Architekten gegenübergestellt.

 

Print

MIRO, Stars and Stripes, 2015, Stillleben (Digitaldruck), © MIRO

weiterlesen…

Die Gewinner des unique youngstar 2015 stehen fest

Gratulation an die Preisträger des diesjährigen Nachwuchswettbewerbs unique youngstar der Kölner Gartenmesse spoga+gafa: Anlässlich der Messe wurden am 30. August die Gewinner ermittelt. Die feierliche Preisverleihung fand auf der Sonderfläche für Outdoor-Premiumdesign, garden unique, statt. Drei Jurypreise und ein Publikumspreis wurden an die anwesenden Jungdesigner vergeben.

weiterlesen…

Paralympic-Siegerin Anna Schaffelhuber: „Ich sehe mich als Botschafterin für das Thema Barrierefreiheit.“

Barrierefreiheit ist ein Thema, das aus der Sanitärbranche längst nicht mehr wegzudenken ist. Denn wenn man auch bei eingeschränkter Mobilität das Bad bequem nutzen möchte, braucht man eine Badeinrichtung, die spezielle Lösungen bietet: Unterfahrbare Waschtische, vor denen man sitzen kann, bodengleiche Duschlösungen mit schwellenlosem Einstieg und WCs mit besonderen Abmessungen und Haltegriffen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Programmen, die diese Anforderungen erfüllen. Aber wie sieht es dabei mit der Ästhetik aus? Inwieweit werden Komfort und Design miteinander verbunden und Barrierefreiheit modern und ansprechend gestaltet?

Villeroy & Boch etwa will mit der aktuellen Kollektion O.novo Vita zeigen, dass diese Kombination durchaus möglich ist. Die fünffache Goldmedaillen-Gewinnerin der Paralympics in Sotschi 2014, Anna Schaffelhuber, ist Botschafterin für O.novo Vita. Die 21-jährige, die von Geburt an auf den Rollstuhl angewiesen ist, hat sich schon früh für Sport und besonders für das Skifahren begeistert. In ihrer bisherigen Karriere konnte sie zahlreiche Siege, Titel und Auszeichnungen erringen. Außerdem engagiert sie sich im Bereich Barrierefreiheit und Inklusion. Im Interview spricht Schaffelhuber über Funktionalität und Design, Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich und ihre Kooperation mit Villeroy & Boch.

 

DE: Villeroy & Boch, O.novo Vita, Anna Schaffelhuber

DE: Villeroy & Boch, O.novo Vita, Anna Schaffelhuber

weiterlesen…

Wellness mit Naturkulisse – Vondom im Cramim Resort & Spa

Vondom im Cramim Resort & Spa

Vondom im Cramim Resort & Spa

Entspannung, Wellness und Design in attraktiver Landschaft: Das bietet das neue Camim Resort & Spa außerhalb von Jerusalem mit Outdoor-Möbeln des spanischen Labels Vondom. weiterlesen…

„Future Hotel“ mit Wiener Charme – Villeroy & Boch im Hotel Schani

HOTEL SCHANI WIEN___©_KURT HOERBST 2015

Copyright: Villeroy & Boch

Mit einem neuartigen Konzept wurde kürzlich das Hotel Schani in Wien eröffnet. Die Herberge in der Nähe von Schloss Belvedere ist das erste „FutureHotel“, das aus einem gleichnamigen Verbundforschungsprojekt des Frauenhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation hervorgegangen ist. weiterlesen…

Innovatives Fertighaus mit Möbeln von B&B Italia

Copyright: HUF Haus

Copyright: HUF Haus

weiterlesen…

Grohe im Londoner Marriott Hotel Park Lane

Mit freundlicher Genehmigung von London Marriott Hotel Park Lane, Fotograf: Mike Caldwell

Mit freundlicher Genehmigung von London Marriott Hotel Park Lane, Fotograf: Mike Caldwell

Sommerzeit ist Reisezeit – und London gehört mit 16,8 Millionen Besuchern pro Jahr zu den gefragtesten Destinationen der Welt. Ein besonderes Reiseerlebnis in der britischen Metropole bietet das London Marriott Hotel Park Lane mit Badarmaturen von Grohe. weiterlesen…

Aurélie Späti, die lebensmittelliebende Küche von atelier oï und Späti Innenausbau AG

Das Schweizer Design- und Architekturbüro atelier oï hat mit Aurélie Späti ein Küchensystem entwickelt, das sich am Umgang mit Lebensmitteln orientiert und dabei auf eine zeitlos reduzierte Formensprache setzt. Realisiert wird die Küche von der Solothurner Schreinerei Späti Innenausbau AG.

Nahezu täglich umgeben wir uns mit einer Vielfalt an Lebensmitteln, die unsere Sinne auf unterschiedlichste Art ansprechen. Die neue Küche von atelier oï will diesem Reichtum an Rohstoffen und deren Verarbeitung Raum geben, ohne sich dem Küchenbenutzer formal aufzudrängen. Entstanden ist ein schlichtes Design, das von feinen gestalterischen Details lebt.

Aurélie Späti von atelier oï und Späti Innenausbau AG

Aurélie Späti von atelier oï und Späti Innenausbau AG

weiterlesen…

unique youngstar – Wettbewerb für neues Outdoor-Design

Grid Tischserie, Design: Manuel Welsky Design Studio

Grid Tischserie, Design: Manuel Welsky Design Studio

Jungdesigner aus aller Welt haben sich auch in diesem Jahr am Kreativwettbewerb unique youngstar beteiligt, der von der Kölner Gartenmesse spoga+gafa ausgeschrieben wird. Aus den insgesamt 75 Einsendungen aus 32 Ländern zum Thema „Outdoor Living“ hat die internationale Expertenjury 16 Nominierte ausgewählt. Die Bandbreite der nominierten Entwürfe reicht dabei vom flexibel einsetzbaren Küchenwagen für das Kochen im Freien bis hin zum luftig leichten „Baumhaus“. Neben den Jurypreisen vergibt die Koelnmesse auch einen Publikumspreis, der durch ein Online-Voting entschieden wird. weiterlesen…

Ganzheitliches Entwerfen

Die französischen Designer François Brument und Sonia Laugier entwickeln 3D-gedruckte Lebensräume. Ihr Entwurfsansatz zielt dabei auf einen ganzheitlichen digitalen Herstellungsprozess, der Interior Design und Architektur miteinander verbindet. Mit ihrem Projekt „Printed Habitat” haben sie ein reales Schlafzimmer-Modell mit integrierter Dusche und begehbarem Kleiderschrank umgesetzt, das die ganzheitliche Produktion von Wohnräumen auf 15 Quadratmetern darstellt. Im Gespräch erläutern François Brument und Sonia Laugier ihr Entwurfskonzept und die Potenziale des 3D-Drucks für das Interieur.

Sonia Laugier, Credit: In-Flexions

Sonia Laugier, Credit: In-Flexions

François Brument, Credit: Maria Spera

François Brument, Credit: Maria Spera

weiterlesen…

Ältere Beiträge »