String Furniture:
Vom BĂŒcherregal zum Allround-Möbel

© String Furniture
© String Furniture

Der schwedische Hersteller String Furniture zeigte auf der diesjĂ€hrigen imm cologne Erweiterungen des bereits vor 67 Jahren entworfenen Designklassikers String System sowie der 2015 eingefĂŒhrten Serie String Works. Mit weiteren Farben und Formaten sowie neuem Zubehör fĂŒr das Regalsystem vergrĂ¶ĂŸerte String erneut sein Portfolio. Als das Regal 1949 entstand, war es von dem schwedischen Architekten Nils Strinning ursprĂŒnglich als BĂŒcherregal fĂŒr das Wohnzimmer konzipiert. Heute ist das zeitlose Regal universell in allen RĂ€umen und fĂŒr alle Bereiche der Wohnung einsetzbar.

Re-Editionen: Die Wiederentdeckung der Klassiker

Die Prouvé RAW Office Edition. © G-Star RAW Amsterdam / Vitra, Prouvé RAW Office Edition
Die Prouvé RAW Office Edition. © G-Star RAW Amsterdam / Vitra, Prouvé RAW Office Edition

Man sieht sie wieder, die alten Möbelklassiker von Bauhaus, Eileen Gray und Ray Eames. Und es sind nicht nur „die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen“ unter den Möbel-Editeuren, die alte Formen bemĂŒhen. Rund um die einstmals wie Inseln aus einem Meer von trendigen Sortimenten herausragenden Namen wie Vitra, Classicon oder Thonet siedeln sich immer mehr Möbel und Accessoires an, die ihre Gestalt entweder alten Formvorbildern verdanken. Der Trend zu Re-Editionen von Klassikern der alten und neuen Moderne ist zu einer festen GrĂ¶ĂŸe in der Möbelbranche geworden.

Starke Messekooperation:
imm cologne at Dewll on Design Los Angeles

Arne Petersen, GeschĂ€ftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse GmbH, Dana Teague, Vice President Informa Global Exhibitions, Gerald Böse, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Koelnmesse GmbH und Amanda Dameron, Chefredakteurin Dwell - © Koelnmesse
Arne Petersen, GeschĂ€ftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse GmbH, Dana Teague, Vice President Informa Global Exhibitions, Gerald Böse, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Koelnmesse GmbH und Amanda Dameron, Chefredakteurin Dwell – © Koelnmesse

Mit ihren hochwertigen Sortimenten findet die europĂ€ische (und insbesondere die deutsche) Möbel- und Einrichtungsindustrie Wachstumsmöglichkeiten vor allem im Exportbereich. Die USA stellen einen der grĂ¶ĂŸten und fĂŒr die europĂ€ische Einrichtungsindustrie noch lĂ€ngst nicht zur GĂ€nze erschlossenen AbsatzmĂ€rkte dar. Mit der wirtschaftlichen Solidierung und einem wieder steigenden Leitzins ist in den nĂ€chsten Jahren mit nachhaltigen Wachstumsimpulsen in diesem riesigen Markt zu rechnen.

imm cologne 2016:
Branche startet erfolgreich ins neue Jahr

© Koelnmesse, Constantin Meyer
© Koelnmesse, Constantin Meyer

Vom 18. bis 24. Januar 2016 zeigten zur imm cologne und LivingInteriors 1.185 Unternehmen aus 50 LĂ€ndern die Einrichtungstrends des kommenden Jahres. Entscheidungsrelevante EinkĂ€ufer aus dem Handel sorgten wĂ€hrend der ersten fĂŒnf Tage fĂŒr einen dynamischen Messeverlauf. Mit rund 80.000 Fachbesuchern aus 128 LĂ€ndern verzeichnete die Veranstaltung einen leichten Zuwachs (4,8 Prozent) bei den Fachbesuchern im Vergleich zu 2014.

Contract Design: Wandel mit System

TRIO_08_Blog
TRIO von COR lÀsst sich mit drei Grundelementen spielerisch an die Vorlieben des Nutzers anpassen.
© COR

Aussteller aus dem ObjektgeschĂ€ft prĂ€sentierten auf der imm cologne 2016 Design fĂŒr den Wandel: Regale, Sofas oder ganze Möbelsysteme lassen sich fĂŒr wechselnde Anforderungen verĂ€ndern. AnpassungsfĂ€hige Produkte bieten clevere Lösungen fĂŒr die Einrichtung von Hotels, BĂŒros und andere Projekte.